Die besten Serien aller Zeiten!


  • Mad Men , eine tolle Drama-Retro-Satire. Spielt in den 60ern und wer dem Charme der 60er Zeiten eh eher zugeneigt war, wird voll auf seine Kosten kommen. Auch hier wird mehr oder weniger auf political und moral correctness verzichtet, es wird geraucht im Krankenhaus, im Büro und getrunken überall. Das ganze ist sehr stylisch aufgemacht. Die Folgen haben nicht die 21min Länge, sondern die knapp 50 Minuten Länge. Auch vom Inhalt nich unbedingt zum Lacher für zwischendurch, dafür umso mehr später fesselnd und ansprechend.
    Schön das sowas heute produziert wird. Empfehlung von mir.



  • Eine tolle Serie. Worum gehts?
    Ein Psychotherapeut (Paul) hat Zuhause seine "Praxis". Montag kommt Patient A, Dienstag Patient B, Mittwoch Patient C, Donnerstag Patientenpärchen D und Freitags geht er selber zur Therapie. Dabei spiegelt jede Folge (~25minuten) einen Therapietag wider (also von Montags bis Freitags).
    Das ist im Prinzip die ganze Handlung. Man ist also die ganze Folge quasi als unsichtbarer Beobachter einer Therapiesitzung dabei. Es gibt keine großen Außenaufnahmen, keine externen Charakterentwicklungen, wenig Musikuntermaling, keine Rückblenden.
    Jede Folge beginnt mit dem Anfang der Sitzung und beendet sich mit der Verabschiedung auf nächste Woche. Nach 5 Folgen (jeder Patient war dran und Paul selber auch), beginnt die nächste Woche und das gleiche geht von vorne los, mit den gleichen Patienten und man lebt somit die Entwicklung mit.


    HBO ohnehin bekannt für innovative und gute Serien, hat hier wieder richtig Mut bewiesen so etwas in die heutige Fernsehlandschaft zu bringen. Die Serie wird vermutlich nie ein großes Publikum ansprechen (in Deutschland läuft sie auf 3sat), weil vermutlich diese Qualität, die Ruhe und dieses Niveau nur einen Bruchteil der Menschen ansprechen wird und kann, weil der Rest dafür simpel wie sagt man? Zu dumm hört sich doof an, sagen wir der Rest hat ein zu schlichtes Gemüt.
    Die Serie erinnert mich ans lesen - an das Lesen von guten Büchern. Es werden hier Geschichten erzählt, die man selbst verstehen muss, selber phantasieren muss. Man bekommt die Story oder das Bild der Handlung nicht als Fertiggericht serviert. Man muss selber mitspielen und es sich wie bei einem Buch vorstellen. Der Vorschlaghammer von Rückblenden und Verdeutlichung mit CGI Effekten im CSI Style fehlt hier völlig.


    Weiterhin bietet die Serie ein doch ziemlich authentisches Bild vom Therapeutenberuf. Also diese Serie ist ganz großes Fernsehkino, nicht nur für Psychologiestudenten, sondern für alle, die nicht zwangsläufig auf no-Brain Serien angewiesen sind. Top! :super:

    "Es kommt der Tag, da will die Säge sägen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von poexel ()


  • My Name ist Michael Westen... and you are currently reading this in my voice.


    Burn Notice find ich abends bei der Hitze mal total klasse. Rennen da in Miami den ganzen Tag in Hawaiihemden rum, schlürfen relaxt Fruchtcocktails und lösen mit MacGyver-Basteleien (Elektronenröhre aus nem TV an einen Taser - fertig ist das Röntgengerät für den Kofferaum) und bisschen entspanntem Geballer Fälle privater Clienten

  • Jep Burn Notice is klasse. Beide Staffeln liefen schonmal bei uns im Fernsehen (Vox glaube ich). Wobei die erste Staffel deutlich besser ist als die zweite, in der zweiten wirkt die Rahmenhandlung am Ende ziemlich abgehoben, da scheinen den Drehbuchautoren ein klein wenig die Ideen ausgegangen zu sein. Aber ansonsten ist die Serie echt klasse.

    "Ich bin kein Investor. Die Leute sagen mir immer, ich solle mein Geld für mich arbeiten lassen. Ich habe mich entschiede: ich arbeite - und lasse mein Geld stattdessen entspannen. Lässt man sein Geld für sich arbeiten wird es oft gefeuert." - Jerry Seinfeld
    [align=center]

  • Hab ich zwar vorher schon mal angepriesen, aber hab grad Season 3 von Californication zu Ende geguckt. Also wer die Serie immer noch nich gesehen hat, sollte es dann tun.
    Content: Mindfuck, Leben, Sex, Drogen, Frauen, Männerbeziehungen, Liebe, Kinder, Job, Sex, Drogen, Frauen, Humor, Intelligenz, Humor, Intelligenz....

  • Better off Ted
    sehr unterhaltsam, in sternchen von ixo: ***
    :super:

    ch5_new_wowsig.jpg
    u rogue boy, u call that an eviscerate?
    but kungen i crit for over 10000!
    that's nothing! watch this - 500k revenge crit! now train harder!
    live inside your character! if it dies u die! FOCUS!


    Spej-Megaperls, die clevere Art zu vashjen

  • Wie kann das sein, dass hier How i met your Mother, die mit Abstand großartigste Serie aller Zeiten nur 2 mal in einer Sammlung mit ganz vielen Serien erwähnt wurde?
    Gibt einfach nichts besseres!
    Ich bin eigentlich überhaupt kein Sitcom Freund. Aber das übertrifft einfach alles was es da sonst so gibt :)


    Ansonsten:
    Battlestar Galactica (imho beste "Dramaserie" ever!)
    & diverses anderes Zeuch.

  • Better off Ted
    sehr unterhaltsam, in sternchen von ixo: ***
    :super:

    agreed :super:
    Bin zu Better Off Ted erst recht spät gekommen und habe es dann dafür in kürzester Zeit inhaliert... unglaublich gut, erst recht, wenn man Corporate Live kennt und erleiden muss. Ich glaube als Student oder Selbständiger hätte ich vieles gar nicht verstanden... aber wenn.... ::XX:
    Als Insider, Monika klaut seitdem sie die Serie gesehen hat immer Coffee-Whitener bei Microsoft :;D:
    Ich möchte der Serie **** bis ***** geben, je nachdem ob man Großfirmenkultur kennt oder nicht (in letzterem Fall 5 Sternchen).



    Aktuelle Ergänzung:
    **** Anthony Bourdain - No Reservations (für die Köche und Foodies unter uns)
    Empfehlenswert ist dazu sein Buch (Kitchen Confidential zu kennen). Und die späteren Serien sind deutlich besser als die ersten 4-5 Staffeln. Ab Season 7 fährt er richtig auf finde ich.

  • die serien, die ich so verfolge:


    house md
    supernatural
    dexter
    breaking bad
    the closer (ganz nette crime serie)
    the mentalist
    psych (zwar nicht so hochwertig, aber doch unterhaltsam)


    serien, die schon ein ende gefunden haben:


    monk
    24
    prison break

  • als kind:


    a-team
    baywatch
    booker
    ein colt für alle fälle
    knight rider
    macgyver
    magnum
    mord ist ihr hobby
    21 jump street



    als teen


    angel
    buffy
    charmed
    dark angel
    friends
    hercules
    sailormoon und was weiß ich für zeichentrick dinger alles mögliche
    stargate
    xena


    heute


    desperate housewives
    die wilden 70er
    flash forward
    ghost whisperer
    gilmore girls
    greys anatomy
    heroes
    house
    how i met your mother
    las vegas
    legend of the seeker
    malcom mittendrin
    nip/tuck
    prison break
    private practise
    scrubs
    smallville
    supernatural
    two and a half men
    vampire diaries
    what's up dad


    zwischen durch auch ma sowas wie psych, the closer, dexter, monk ,cold case, csi egal welches

    Wir haben so viele Gemeinsamkeiten. Du willst reisen. Ich will, dass du gehst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von pure ()

  • V - Die Besucher (2009)


    Die Serie ist ein Remake von V - Die außerirdischen Besucher aus dem Jahre 1983. Bislang gibts eine erste Staffel mit 12 Episoden, die zweite Staffel erscheint allerdings noch dieses Jahr.



    Darum gehts :)



    Sehr gelungene Serie bislang, hoffe da kommt noch viel mehr. Statt Flash Forward wurde von V eine zweite Staffel in Auftrag gegeben und mittlerweile weiß ich auch warum :super:

    ___________________________________________


    Zu dem Adler sprach die Taube:
    Wo das denken aufhört, da beginnt der Glaube;
    Recht, sprach jener, mit dem Unterschied jedoch,
    Wo du glaubst, da denk' ich noch.



    :aggro:

  • Zitat

    Better off Ted
    sehr unterhaltsam, in sternchen von ixo: ***
    :super:

    Eine Schande das die Serie nach 2 kurzen Staffeln abgesetzt wurde :<


    "The company loves its money. If they could, they'd go to strip clubs and throw naked women at money."


  • Worum gehts? Protagonist Dr. Cal Lightman (Tim Roth) und sein Team haben eine eigene Firma, die Beraterfunktionen fuer die Polizei, FBI, CIA, Justiz und privaten Leuten uebernimmt. Aufgabe: Herausfinden ob jemand luegt oder die Wahrheit spricht.
    Dabei geht um micro expressions - Gestik und Mimik die nur fuer einen Bruchteil einer Sekunde sichtbar ist, allerdings viel mehr ueber den emotionalen Zustand verraet und zeigt ob das gesprochende Wort mit den heimlichen Gedanken und Emotionen uebereinstimmen. Salopp formuliert kann Cal Lightman jeden Menschen durchschauen.
    Der Hintergrund ist auch wissenschaftlich belegt, durch den bekannten Psychologen Paul Ekman, der sein Leben lang mit der nonverbalen Kommunikation gearbeitet hat. Ebenfalls mittlerweile fuer FBI, CIA und die Regierung arbeitet und bei der Serie Lie To Me als Berater mitarbeitet.


    Die Serie ist eine Mischung aus Dr. House (die unsympathische Genialitaet der Hauptfigur), CSI (moderne Technik, Bildschnitte, Kriminalfaelle) und Monk bzw. Numbers oder The Mentalist.
    Grundsaetzlich eine schoene Idee und auch nicht soo unrealistisch. Im Prinzip auch sehr unterhaltsam und zum Teil sehr lehrreich, dennoch fehlt die Sahne. Grosses Problem der Serie: Es ist alles etwas zu glatt, es scheint alles etwas konstruiert und funktioniert am Ende der Folge immer glorreich, es wird zu wenig Kritik an dieser Methode ausgeuebt (die Schwaechen davon, die Ethik davon), es fehlen grosse Gegenspieler (die auch Cal Lightman zum stottern bringen) und das wichtigste es fehlt Charaktertiefe. Gerade die Hauptfigur ist leider nicht wirklich tiefgruendig ausgearbeitet (wie z.B. bei Dr. House und deswegen funktioniert House auch so gut). Auch wenn Tim Roth ein toller Schauspieler ist, der hier in einer Serie mitwirkt, scheint er immer etwas gelangweilt.
    Dennoch lohnt es sich reinzuschauen. Unterhaltsam, etwas lehrreich und einfach mal was anderes (zumindest fuer Leute, die diese Methode nicht schon ausm Studium kennen hihi). Nach ein paar Folgen bekommen diese auch mehr Tiefe.


    Fazit: Empfehlung zum Anschauen, auch unterhaltsam und lehrreich, allerdings fehlt es zur musthave Serie einfach an zu vielen Ecken.

    "Es kommt der Tag, da will die Säge sägen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von poexel ()

  • Eben gab es die premiere der 6. staffel von himym und sie is noch nich auf kino.to oder watchhimym.com ICH WILL JETZT DAS ES ENDLICH WIEDER LOSGEHT! Ich dreh noch durch! Am ende der staffel wird ein großes geheimnis gelüftet!

    Ich war alles!
    Ich war mächtig in MC.
    Ich war ein Tranq-Shot in BWL.
    Ich war schmächtig in AQ40.
    Ich war in Naxxramas, nur war ich nicht nützlich!
    Ich war 2 Wochen lang unbesiegbar.
    Ich sah die Outlands heute und merkte, dass mich keiner wollte
    Was bin ich?
    Ich bin ein Hunter und zwar aus purer Überzeugung und Leidenschaft

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hurican ()

  • Eben gab es die premiere der 6. staffel von himym und sie is noch nich auf kino.to oder watchhimym.com ICH WILL JETZT DAS ES ENDLICH WIEDER LOSGEHT! Ich dreh noch durch! Am ende der staffel wird ein großes geheimnis gelüftet!


    grad erste folge der 6ten staffel gesehen und fuer okay befunden.....bzw. ich hasse cliffhanger

  • und wie bzw wo hast du das bitte gemacht?^^ ich verzweifele

    Ich war alles!
    Ich war mächtig in MC.
    Ich war ein Tranq-Shot in BWL.
    Ich war schmächtig in AQ40.
    Ich war in Naxxramas, nur war ich nicht nützlich!
    Ich war 2 Wochen lang unbesiegbar.
    Ich sah die Outlands heute und merkte, dass mich keiner wollte
    Was bin ich?
    Ich bin ein Hunter und zwar aus purer Überzeugung und Leidenschaft