Google Browser: Chrome

  • Habs gezogen und kurz reingeguckt, aufn ersten Blick recht gut und praktisch (z.b. die Handhabung mit den Tabs)...ich werd aber bei firefox bleiben, da ich ebenso befürchte, das google die ohnenhin schon riesen user-statistiken damit noch weiter füttern.

  • Ne gute mischung aus dem IE, Firefox, Opera und das Design vom Safari.


    Leider gibts noch keine Linux Version, aber sie arbeiten dran.

    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  • Der Browser sendet wohl lustig euer gesamtes Surf-Verhalten nach Hause. Mit wireshark kann man das wohl anscheinend schön sehen... Kommt mir nicht auf die Platte.


    Google Chrome - jeder Browser bekommt eine eindeutige Nummer 
    Googles Webbrowser Chrome wühlt das Web auf 
    Mehrere Schwachstellen in Googles Browser Chrome

    "Hör' auf zu zweifeln, denn gestern ist Vergangenheit und morgen ein Rätsel, doch heut' vielleicht der beste Tag deines Lebens."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hamzu ()

  • Der Browser sendet wohl lustig euer gesamtes Surf-Verhalten nach Hause. Mit wireshark kann man das wohl anscheinend schön sehen... Kommt mir nicht auf die Platte.


    Google Chrome - jeder Browser bekommt eine eindeutige Nummer 
    Googles Webbrowser Chrome wühlt das Web auf 
    Mehrere Schwachstellen in Googles Browser Chrome


    Es war leider klar. Google logt eh alles von uns mit. Warum hat gmail so viel Speicherplatz? Damit man garnicht erst auf die Idee kommt seine Mails zu löschen.


    Jedoch spricht das wohl für sich:
    http://sprechblase.wordpress.c…rang-3-im-browser-markt/9


    Ich bin nur gespannt ob google Ad Block mit rein bringt. Dann werden die zahlen nochmal steigen. Nur Ads sind das was google aus macht :D


    Das Extension Framework ist ja leider auch noch nicht fertig, also mal abwarten was draus wird.

    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  • Der Browser sendet wohl lustig euer gesamtes Surf-Verhalten nach Hause. Mit wireshark kann man das wohl anscheinend schön sehen... Kommt mir nicht auf die Platte.

    "Wer nicht möchte, dass Google Informationen über die eigene Nutzung zugeschickt werden, sollte also bei der Installation von Chrome tunlichst auf "nein" klicken, wenn danach gefragt wird."


    "Kritischer ist, dass Chromes "Omnibox" getaufte Adress- und Suchzeile munter Daten an Google verschickt, während man sie benutzt. Das ist notwendig, um ihre Funktion zu gewährleisten - nur wenn die Box an Google rückmeldet, was der Nutzer gerade in sie eintippt, kann sie auch Vorschläge unterbreiten, was der Nutzer womöglich gerade sucht oder sehen will."


    http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,576186,00.html



    Also ich find das toll. Vielleicht finde ich ja so endlich weitere Seiten wie b0g.org oder idlearmy, die meine exotischen Surfbedürfnisse befriedigen!

  • Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Google so einfältig ist, und die Omnibox wirklich zur Datensammlung über die Nutzer verwendet. Das wäre nämlich genau das was Kritiker von Google erwarten und was das größte Argument gegen eine Verbreitung von Chrome wäre.


    Im allgemeinen ist es mir persönlich auch absolut egal, ob ich nun Werbung angezeigt bekomme, die meinem Surfverhalten entspricht. Ehrlich gesagt seh ich sogar lieber Werbung von Chinafarmern und Levelservices als die 100te Viagrawerbung. Dass ein Großunternehmen nun weiss, dass ich WoW spiele und auf den entsprechenden Seiten surfe, stört mich dabei herzlich wenig. Das liesse sich auch über jede Suchmaschine rausfinden indem ich einfach meinen Namen dort eintippe. Unter den 6 Treffern ist nämlich auch gleich ein Link zu meinem LoH Profil.


    Ausserdem haben wir im moment eine größere Auswahl an unterschiedlichen Browsern als jemals (?) zuvor. Safari, Opera, Firefox, Chrome, ja sogar der neue IE8 soll endlich brauchbar werden. Welchen man nun verwendet ist eigentlich reine Geschmackssache. Denn Vielfalt führt zu Wettbewerb und der zu Weiterentwicklung und Verbesserung des bestehenden.

  • So wie sich der Browser derzeit verhält ist dies noch nicht kritisch. Wenn man nun aber weiter denkt, irgendwann ein Mißbrauch stattfindet indem dieses Verhalten der realen Person zugewiesen wird, diese Daten an einen potentiellen Chef wandern und Knives deswegen keinen job bekommt, weil dieser Chef (Personalverantwortliche) "ergoogelt" hat, das Knives WoW spielt und evtl. davon seine Arbeitsleistung beeinflusst werden könnte.............


    VERSCHWÖRUNGSTHEORIE! DIE GOOGLE KRAKE KOMMT OMG!


    Also, wie ich schon erwähnt habe: So ist diese Datensammlung noch nicht kritisch, aber dennoch werde ich weiterhin Firefox benutzen, da sich Chrome (noch) designtechnisch nicht anpassen lässt. :;D:

    »Arguing on the internet is like running in the special olympics. Even if you win, you're still retarded.«

  • Also ich kanns ehrlich nicht nachvollziehen wie einem das Ausspionieren von Daten gleichgültig sein kann. ich finds extrem schrecklich & gefährlich...ein völlig mir fremdes unternehmen dringt in meine privatsphäre ein und spioniert mich als person, meine interessen, meine geschichte, meine kontakte usw. usw. aus. wie kann einem sowas egal sein?
    es geht nicht darum ob man was zu verheimlichen hat oder nicht, es geht darum, dass gespeichert & spioniert wird und das schlimme ist: man ist darauf angewiesen. was soll man tun ohne google? geht doch heute fast gar nix und man muss es zwangsläufig benutzen auch wenn man es nicht will.
    es ist genauso als ob der der supermarkt von nebenan täglich mitn fernglas in meine küche reinguckt und zusieht was ich esse, wie viel ich esse, mit wem ich esse, wann ich esse usw....daraufhin schickt er mir ein reklame blatt mit angeboten, die mich interessieren können. toll dann hab produkte, die ich evtl. kaufen würde doch für welchen Preis? ich zahl kein geld für sowas, sondern intimität und freiheit...jedes mal ein stückchen mehr bezahl ich.
    und aus welchem grund? weil die ganzen hackfressen dieser welt alles tun um etwas bequemer zu werden, schneller zu werden, weniger zeit zu verschwenden, direkt und instant die wichtige information zu bekommen....doch gleichzeitig machen wir uns zu ein persönlichkeitsloses glashaus, nur damit wir 5 Minuten sparen wenn wir eine Jeans suchen, die uns passen soll.


    und die ganzen einträge im www werden ständig gescannt und gespeichert....wenn man jetzt verweise unter seinem namen zu wow hast, dann sind diese nicht weg wenn man die einträge auf der seite löscht. für google existieren sie weiter....


    ich finds immer wieder schön zu sehen wie wir menschen für ein stückchen bequemlichkeit unser gehirn total ausschalten und dem überwachungsstaat / apparat auch noch loben, ist ja nun sicherer, praktischer, schneller, effizienter, günstiger, bequemer....alles so schlagworte die den menschen noch mal nen tritt in den arsch geben werden....idioten.

    "Es kommt der Tag, da will die Säge sägen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von poexel ()

  • Um auf deinen Vergleich einzugehen: Wenn dann würde sich der Supermarkt merken was du kaufst und dementsprechend ihr Angebot danach ausrichten. Und das tut jeder Supermarkt, denn Posten, die nicht weggehen, werden kaum in der gleichen Menge bei der nächsten Bestellung wiederbestellt.


    Wen es stört, dass Google sich merkt wonach man so sucht, der soll seine Java Cookies ausstellen. Dann ist man auch bei Google wieder anonym, nicht statischer IP sei dank.

  • Um auf deinen Vergleich einzugehen: Wenn dann würde sich der Supermarkt merken was du kaufst und dementsprechend ihr Angebot danach ausrichten. Und das tut jeder Supermarkt, denn Posten, die nicht weggehen, werden kaum in der gleichen Menge bei der nächsten Bestellung wiederbestellt.


    Wen es stört, dass Google sich merkt wonach man so sucht, der soll seine Java Cookies ausstellen. Dann ist man auch bei Google wieder anonym, nicht statischer IP sei dank.


    Anonym....im Internet? jetzt überleg mal selbst.


    Ich finde es schon hart was google alles für Informationen sammelt. Deswegen will ich auch nicht mehr als die Suchmaschine nutzen....weils einfach die beste ist.

    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  • "anonym" ist vlt das falsche Wort. Im Endeffekt kann eine personenbezogene Werbung nicht funktionieren, wenn der Webserver nicht weiss wer da gerade die Seite aufruft, denn eine IP ist ohne weiteres ja nicht so einfach zuordbar (zumindest nicht innerhalb der Zeit, die die Seite zum aufbauen braucht)

  • Wenn Du heute schon Cookies akzeptierst, dann hinterlässt Du eine dicke Datenspur im Internet dank Tools wie Google Analytics, Double Click, Jaron oder wie sie alle heißen. Da musst Du dich nicht vertun. Ad Netzwerke wie Google, Zanox & Co wissen heute schon ganz genau wohin Du wann wie oft surfst. Chrome macht das ganze für Google nur noch etwas einfacher und sie bekommen noch Informationen was Du in die "Omnibox" eintippst um Ihre Suche zu tunen.

  • Jetzt fang ich an zu Tippen und freu mich schon auf die Meldung "Die letzte Antwort liegt länger als...." blabla. Ich weiss ;)


    Mein Chrome öffnet zzt aus der google Bildersuche keine neuen Tabs mehr mit mittlerer Maustaste - überall anders funktioniert es aber wunderbar mit der mittleren Links in neuem Tab zu öffnen.
    Nerv halt schon aus der Bildersuche immer "Rechtsklick->in neuem Tab öffnen" machen zu müssen...
    Jemand ne Ahnung woran das liegen kann?


    EDIT: Skandal, die Meldung kam gar nich :/