Der "Heja-BvB" Altar (Kann Spuren von Sarkasmus/schwarzem Humor enthalten)

  • Real wird immer unsympathischer. Dass die am Ende immer so durchdrehen ist nur traurig. Und ich meine damit das Foul an Fabregas, der wollte ihm wohl eher das Bein brechen als an den Ball zu kommen. Ich hoffe der darf die hälfte der Hinrunde zugucken.
    Was danach passierte war unschön, aber wenn man nen Spieler direkt vor der Ersatzbank so umsenst - absehbar.
    Fazit:
    Real ist scheisse, Barca spielt eh viel schöner ::XX:

    ___________________________________________


    Zu dem Adler sprach die Taube:
    Wo das denken aufhört, da beginnt der Glaube;
    Recht, sprach jener, mit dem Unterschied jedoch,
    Wo du glaubst, da denk' ich noch.



    :aggro:

  • Ach komm das Foul war Rot klar, aber sowas hab ich auch schon von Barcaspielern gesehen. Das passiert immer mal wieder, vorallem zeigt gerade Marcelo oft gewagte Tacjklings und wenn man dann mal eine Sekunde zu spät ist ist gleich ein richtig übeles Ding. Wäre es jetzt Pepe gewesen hätte ich ja gesagt der wollte das so, aber bei Marcelo dann noch eher nicht.

  • Ach komm das Foul war Rot klar, aber sowas hab ich auch schon von Barcaspielern gesehen. Das passiert immer mal wieder, vorallem zeigt gerade Marcelo oft gewagte Tacjklings und wenn man dann mal eine Sekunde zu spät ist ist gleich ein richtig übeles Ding. Wäre es jetzt Pepe gewesen hätte ich ja gesagt der wollte das so, aber bei Marcelo dann noch eher nicht.


    Naja , Pepe und Marcelo ticken beide nich so richtig, siehe das Foul wo Marcelo zum Kopfball hoch geht und genau weis das Messi neben ihm steht und dann einfach nach ihm tritt.
    Marcelo und Pepe sind schon richtig gute Verteidiger die auch gut für die Offensive spielen, die beiden müssen nur bissel ruhiger in ihren aktionen werden und so ne dummen Fouls lassen.
    Und wegen "Barca spielt eh viel schöner, durch dieses Spiel provozieren sie doch regelrecht diese Fouls, es ist ja nich nur Real-Spieler die da des öfteren ne Rote Karte bekommen gibt genug andere die da schon National wie International ausgerastet sind bei dem Spiel was Barca da treibt.


    Dennoch denk ich das die Saison (wenn sie denn überhaupt startet ^^ ) diesmal zwischen den beiden noch spannender wird. Nen 3. Verein wird da wieder 15-20 Pkt hinterm 2. rumdümpeln wie letzte Saison in der Valencia mit 21 Pkt hinter Real auf Platz 3 war. Hala Madrid ! :winken:


    "Ich geb nen fick was du Wichser sagst, wenn du 70kg wiegst und nen Sixpack hast ... denn ein definierter Bauch bei nem Lauch...?
    Is das gleiche wie Titten bei ner ... "


  • "Ich geb nen fick was du Wichser sagst, wenn du 70kg wiegst und nen Sixpack hast ... denn ein definierter Bauch bei nem Lauch...?
    Is das gleiche wie Titten bei ner ... "

  • Das Hannoverspiel heute war zeitweise echt schön anzusehen. Die beiden Kontortore von Hannover waren einfach klasse, das Gegentor aber ziemlich dämlich. Leider ist denen gegen Ende wirklich sichtbar die Puste ausgegangen. Bin gespannt wie das Rückspiel wird, wenn nun Sevilla druck machen muss. Hoffentlich kommen da wieder einige schöne Kontersituationen heraus und mit etwas Glück reicht es ja und das wäre schon ne ziemliche Sensation.

  • Mourinho is halt schon echt ne witzige Gestalt finde ich.


    Persönlich finde ich natürlich Barca die wesentlich schöner spielende Mannschaft, muss aber sagen, dass langsam Real mein Favorit wird. Der Grund ist einfach und sollte eigenltich jedem Fußballbegeisterten in Europa einleuchten: Es ist langweilig.
    Ich find es einfach nicht gut, dass eine Mannschaft den Fußball so krass dominiert, dass es keinen ordentlichen Gegner mehr gibt. Ohne Wettbewerb ist Fußball halt auch nurnoch halb so interessant.
    Wäre wirklich schön wenn Barca wieder etwas nachlassen würde. Und da ist mir jeder Verein recht, der denen einfach mal zeigt, dass sie eben nicht einfach alles gewinnen können.

  • Über Mourinho hab ich die Tage ein sehr gutes Trainerportrait gelesen, hier ein Ausschnitt:


    Quelle: José Mourinho – der Mann mit den zwei Gesichtern


    Das Problem ist nur, dass Mourinho diese "Alle-gegen-uns-Stimmung" nur so lange spielerisch positiv nutzt, bis man merkt, dass der Gegner spielerisch besser ist, wenn dies der Fall ist, dann wird diese Stimmung nur noch zum zerstören benutzt. Das ist einfach traurig.

    "Es kommt der Tag, da will die Säge sägen."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von poexel ()

  • Hm, also ich seh das ähnlich, beim Spiel im Madrid, war das echt eine enttäuschende Leistung von Barcelona im Vergleich zu sonst...ABER


    Mourinho sollte die Lizenz entzogen werden, jedes mal, wenn es so eine Rangelei gibt, hat er was damit zu tun, während der Trainer der anderen Mannschaft nur dasteht und guckt; ich find das mehr als affig. Wettbewerb hin oder her, dass heißt aber nicht, dass man seine Spieler nach dem Motto "wenn ihr sie nicht schlagen könnt, schlagt sie halt zusammen" trainiert; von seiner mehr als peinlichen und lächerlichen am Ohr zieh aktion mal abgesehen. International gesehen, ist das einzige, was er erreicht nur, dass jeder Real Madrid mehr und mehr lächerlich findet; und das sollte man sich mal vor Augen führen, ist das einzig große, was er bisher erreicht hat... Mag sein, dass er bisher Erfolg gehabt hat, aber auf der anderen Seite sollte man sich auch mal angucken WIE. Mit 11 Mann hinten reinstellen und auf einen Konter hoffen ist meiner Meinung nach alles andere als schöner Fußball; das ist feige, mehr nicht. wohl wissend, dass der andere einen überrennt, kloppt man einfach alles hinten raus; sowas kann ich einfach auf den Tod nicht ab.


    Ich find das Argument, dass Barcelona durch sein Spiel provoziert ehrlich gesagt auch ziemlich daneben. Wenn man so argumentiert, hieße das, dass bessere sich ja nicht aufregen sollten, wenn sie gefoult würden, weil das völlig normal beim Fußball sei, dass man den besseren ständig mit Fouls bremst (Tatsache manchmal, leider; hier stellt sich jedoch die Frage: Wo hat das noch was mit Sportlichkeit zu tun?)


    Klar jedoch ist, dass bei dem Spiel im Camp Nou Barca überlegen war. Das beweist allein schon wieder der Affentanz am Ende von Real Madrid...


    Zitat


    "Ich habe mich so verhalten, weil ich meine Religion verteidigen wollte. Er hat den Islam beleidigt"


    Und dazu nur: lol. Jetzt fangen wir mit dem Bockmist auch schon auf dem Fußballplatz an? Der Kommentar, genauso wie die Aktion von Özil ist einfach nur mehr als daneben..aber was will man von dem auch groß erwarten.. :rolleyes:

    And Shepherds we shall be, for Thee my lord for Thee. Power hath descended forth from Thy hand, that our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In Nomine Patris et Filii et Spiritu Sancti

  • Find deinen Kommentar ziemlichen Quatsch. Aber es steht natürlich jedem seine Meinung zu.


    Mourinho ist fraglos der beste Trainer den es derzeit in Europa gibt. Die Aufgaben, die Guardiola bei Barca hat, kann man - wenn man sich die Mannschaft anschaut - auch einfach nem trainierten Affen geben. Wenn ich ein eingespieltes Team der besten Fußballer der Welt trainieren müsste, würd ich mich da auch nicht allzu blöd bei anstellen. Das ist einfach eine verdammt dankbare Aufgabe.


    Ob Mourinho nun schön spielt oder nicht, ist eigentlich auch total unwichtig. Er lässt effektiv spielen - und nur das zählt. Wie schon Otto Rehagel gesagt hat "Modern spielt, wer gewinnt". Punkt.
    Und dass die - zugegeben natürlich unattraktive - Mourinho Spielweise effektiv ist, hat man eindrucksvoll am CL Finale 2010 gesehen, als Bayern mit dem van Gaalschen Offensiv-/Ballbesitzfußball einfach nur auf Granit gebissen hat.


    Was die Person Mourinho angeht, ist er ein Typ wie Hoeneß. Hinstellen, sagen ich bin der geilste, jede Kritik an der Mannschaft als lächerlich abtun und lieber sich selbst unbeliebt machen, als dass die Mannschaft darunter zu leiden hat. Eigenltich ist das eher ehrenwert als lächerlich. Diese Einstellung fordert die halbe Welt von den Managern in der Wirtschaft - wenns aber in anderen Bereichen einer macht, dann wird der durch den Schlamm gezogen. Da erkennt man einfach wieder nur wie viele Leute nur gradeaus und nicht auch ein wenig um die Ecke denken können.


    Und natürlich provoziert Barca mit der spielweise Fouls. Und ein Foul ist ein absolut legitimes Mittel um eine überlegene Mannschaft zu schlagen. Natürlich nicht auf dem Niveau wie das Marcello gemacht hat, aber prinzipiell, foule ich lieber einen Gegenspieler, als dass ich ihn durchlasse und damit eine 100%ige Torchance entsteht. Vorzugsweise natürlich so, dass ich dabei keine Karte bekomme. Und das ist nicht erst heute oder seit Mourinho so, dass war auch schon in den 70ern nicht anders.
    Auf eine andere Art wird man Barca - solange die auf dem Niveau spielen, wie sie das atm tun - auch nicht schlagen können. Totale Defensive - im Notfall foulen - und auf Konterchancen warten. Das hat nichts mit "arm" oder sonstwas zu tun. Das ist sinnvoll.
    EDIT: Wobei man natürlich dazu sagen muss, dass Real das jetzt in der Supercopa (zumindest im Rückspiel, das Hinspiel hab ich ja verpasst) nichtmal getan hat. Aber im Copa del Rey - den sie ja auch gewinnen konnten - liefs eben genau über diese Taktik.

  • Find deinen Kommentar ziemlichen Quatsch. Aber es steht natürlich jedem seine Meinung zu.


    Mourinho ist fraglos der beste Trainer den es derzeit in Europa gibt. Die Aufgaben, die Guardiola bei Barca hat, kann man - wenn man sich die Mannschaft anschaut - auch einfach nem trainierten Affen geben. Wenn ich ein eingespieltes Team der besten Fußballer der Welt trainieren müsste, würd ich mich da auch nicht allzu blöd bei anstellen. Das ist einfach eine verdammt dankbare Aufgabe.


    Das kann man so gar nicht pauschalisieren, immerhin ist er einer der Gründe dafür, dass sie da stehen, wo sie jetzt stehen, Pep Guardiola hat also alles andere gemacht als Eierschaukeln. Der beste Beweis dafür, dass es nicht reicht, einfach nur sich alles teuer zusammenzukaufen für viel Geld und die auf den Acker zu schicken, ist doch sowieso Real Madrid. Und was ich ehrlich gesagt an Mourinho nicht mag, ist dieses kindische, affige Verhalten. Das hat auch nichts mit ehrenhaft oder sonst was zu tun um die Mannschaft zu schützen. Wer glaubt er denn bitte zu sein? Muhammad Ali? Pöbeln und dann gewinnen ist schon nicht mehr so in wie früher, aber verlieren und pöbeln war schon immer out. (beim vorletzten Clasico gab er den Schiedsrichtern [genauso eine dämliche Ausrede wie die, die mit "Das Wetter." und "ja, der Rasen" anfangen] die Schuld. Und die waren definitiv nicht schuld. Pepe ist damals mit rot vom Platz geflogen - völlig verdient - für ein ähnliches Foul wie Marcelo im letzten Spiel.


    Warum Madrid so unbeliebt ist? Liegt am Trainer. Wer international alle Augen auf sich hat, muss sich nicht aufführen wie der letzte Honk beim 2. Kreisklasse-Spiel. Warum Barcelona so beliebt ist? Hat jemand den Trainer sich schonmal wirklich widerlich daneben benehmen lassen? Nein. Viele mögen ja immer schnell behaupten, so viel hat der Trainer gar nicht zu tun mit der Mannschaft. Falsch. Abgesehen, von der Tatsache, dass er wirklich für so ziemlich alles die Verantwortung trägt, ist er es auch, der die Mannschaft zu großen Teilen mitrepräsentiert, dadurch wie er sich am Spielfeldrand und in Interviews gibt. Nun vergleiche einmal den großen Pep Guardiola mit dem vermeintlich besten Trainer der Welt "Mou el malo" in Bezug auf die Art und Weise, mit der sie sich in der Öffentlichkeit geben.

    And Shepherds we shall be, for Thee my lord for Thee. Power hath descended forth from Thy hand, that our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In Nomine Patris et Filii et Spiritu Sancti

  • Du wirfst mir vor zu pauschalisieren und tust selbst das gleiche.
    Ich kenne niemanden mehr bei dem Barcelona noch beliebt ist. Respektiert - ja. Aber beliebt - nein!


    Ich habe auch nicht behauptet dass Guardiola Eier schaukelt - ich habe nur gesagt, dass er einen verdammt dankbaren Job hat, eine Mannschaft zu trainieren, die mit die besten Spieler überhaupt hat und vor allem extrem eingespielt ist. Spieler wie Xavi, Puyol, Iniesta und Messi spielen seit 10 Jahren bei Barca und verstehen sich blind. Natürlich muss die Manschaft trotzdem noch trainiert werden, aber das ist ein ganz anderes Niveau als bei Vereinen mit vergleichsweise hoher Rotatioin.
    Mourinho auf der anderen Seite hat sich nie auf seinem Erfolg ausgeruht, hat immer wenn er mit einem Verein erfolgreich war eine neue Herrausforderung gesucht und gefunden. Hat mit einer Mannschaft wie dem FC Porto die CL gewonnen, hat mit Inter gegen Barcelona gewonnen (worauf wirklich niemand gesetzt hätte) und erneut die CL gewonnen - und danach hat er sich eben wieder die nächste Herrausforderung gesucht und ist zu Real.


    Warum Madrid unbeliebt ist? Madrid ist nicht unbeliebt. Mourinho ist vielleicht vielen unsympathisch - aber nur, weil sie nicht verstehen, was dahinter steckt - oder es nicht verstehen wollen. Aus Spielersicht, kann ein Trainer die Last nicht besser von deinen Schultern nehmen als das Mourinho macht. Und das ist das was wichtig ist.
    Würde mich nicht wundern, wenn Mourinho sich in dem Pulk wieder so aufgeführt hat, weil er mitbekommen hat was Özil veranstaltet hat. "Hasst mich - dann spricht wenigstens morgen keiner mehr über meine Spieler".
    Genauso wie "Der Rasen war scheisse, die Schiedsrichter Parteiisch - aber meine Mannschaft konnte nichts dafür". Wer macht am nächsten Morgen die Mannschaft nieder? Keiner - alle schreien Mourinho wäre eine Laberbacke und Realitätsfern. - Wunderbar, Ziel erreicht.


    Ich hab auch nicht behauptet dass der Trainer mit der Mannschaft nichts zu tun hätte - sondern eigentlich genau das Gegenteil. Keine Ahnung wie du zu der Annahme kommst.

  • Ich denke keiner wird bezweifeln dass Mourinho ein großer Trainer ist. Dies hat er schon oft genug unter Beweis gestellt. Dennoch bleibt er ein Arschloch. Wenn auch ein Arschloch, wo ich immer drüber schmunzeln muss, weil diese Arroganz schon was cineastisches hat.
    Aktuelles Beispiel, man achte auf seine Mimik ab etwa 0:25, köstlich:


    Doch Pep's Arbeit mit der eines Affen zu vergleichen, ist doch etwas dreist. Natürlich besitzt Pep den Komfort, dass er sich keine neuen Spielstile überlegen muss. Barca lebt spätestens seit der Zeit von Cruyff vom totaalvoetbal. Dazu kam Cruyffs Verdienst mit der La Masia als Aufwuchsstation, die meiner Meinung nach europaweit außergewöhnlich gut und derzeit Vorbild für alle anderen Vereine ist. Da Pep selber ja noch unter Cruyff 6 Jahre gespielt hat, hat auch dieser seine Philosophie verinnerlicht. Und auch kein anderer wäre im Moment für Barca ein besserer Trainer. Barca braucht einen Trainer, der den totaalvoetbal und das Tiqui Taca nicht nur kennt, sondern ihn selber gespielt hat und versteht. Barca hat nicht jede Saison oder wie teilweise in der BL pro Saison zwei Trainer, die völlig andere Spielstile bevorzugen, sondern einen, der das fortführt, was auch jedem in der La Masia eingetrichtert wird.
    Das alles führt natürlich dazu, dass neue aus dem Nachwuchs direkt im System drin sind. Folge ist, dass alle extrem eingespielt sind.
    Ich finde so ein Prinzip sollte man nicht nur respektieren, sondern auch bewundern, weil es im Moment nirgendwo besser gemacht wird.


    Dennoch wird Barca nicht ewig Top of the Top bleiben. Die derzeitigen Jahre gehören nunmal Barca, doch das kann sich ändern. Wer weiß was schon die nächste Saison bringt. Und ob Thiago den guten Xavi wirklich ersetzen kann, bleibt abzuwarten. Puyol is eh schon halb weg. Vom Nutzen von Fabregas muss ich persönlich erst noch überzeugt werden, da die Formation auch wieder dadurch verändert wird.


    Real Madrid hat mich im 2ten Supercup Clasico in der ersten Halbzeit überzeugt und im Hinspiel auch. Es könnte spannender werden diese Saison (zumindest zwischen diesen beiden Vereinen).
    Auch wenn es noch so löblich von Mourinho ist, dass er die Aufmerksamkeit auf sich zieht und den Druck von den Spielern nimmt, kann das aber nicht alles sein. Weil erstens es ein falsches Vorbild für die Spieler ist und zweitens wie der gute Udo Lattek sagen würde: Nur Neid und Missgunst produziert wird.


    Wenn ich Projektleiter bin und ein Mitarbeiter bei der PP Präsentation den Kunden ins Gesicht spuckt, muss ich als Leiter nicht danach noch aufn Tisch kacken und die Kunden mit Kacke bewerfen, nur damit nachher alle über mich reden und nicht über meinen Mitarbeiter. Vielmehr sollte man doch selber mal gucken, ob das Spucken nicht doch ein Fehler war und das dies einfach ein No-go ist. Wenn ich als Leiter immer überall aufn Tisch kacke, tun dies die anderen nachher auch. Da lernt keiner was von. Und wenn Pepe und Marcelo nun auch anfangen zu kacken, dann ist das im Clasico sicherlich witzig, sportlich aber einfach schlecht und ekelerregend. Und dann darf die Presse auch ruhig dies kritisieren, es sind schließlich keine Kinder. Oder vielleicht doch, Kinder ohne Regeln.


    Und nein ich bin kein Barca Fanboy. Hab nix dagegen wenn irgendeine Mannschaft Barca mit gutem Fussbal ne Klatsche gibt.

  • Hier die CL - Auslosung von ebend


    Gruppe A
    FC Bayern München
    FC Villarreal
    Manchester City
    SSC Neapel


    Gruppe B
    Inter Mailand
    ZSKA Moskau
    OSC Lille
    Trabzonspor


    Gruppe C
    Manchester United
    Benfica
    FC Basel
    Otelul Galati


    Gruppe D
    Real Madrid
    Olympique Lyon
    Ajax Amsterdam
    Dinamo Zagreb


    Gruppe E
    FC Chelsea
    FC Valencia
    Bayer Leverkusen
    KRC Genk


    Gruppe F
    FC Arsenal
    Olympique Marseille
    Olympiakos Piräus
    Borussia Dortmund


    Gruppe G
    FC Porto
    Schachtjor Donezk
    Zenit St. Petersburg
    APOEL Nikosia


    Gruppe H
    FC Barcelona
    AC Milan
    BATE Borissow
    Viktoria Pilsen


    Bayern mit der Todesgruppe :ugly:


    "Ich geb nen fick was du Wichser sagst, wenn du 70kg wiegst und nen Sixpack hast ... denn ein definierter Bauch bei nem Lauch...?
    Is das gleiche wie Titten bei ner ... "

  • si el Barça segueix guanyant tots els campionats, no m'importa molt :rolleyes:

    And Shepherds we shall be, for Thee my lord for Thee. Power hath descended forth from Thy hand, that our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In Nomine Patris et Filii et Spiritu Sancti

  • Ich kam mir gestern schon bisserl Freaky vor, als ich im Biergarten saß und aufm iPhone den Livestream der Auslosung laufen hatte.
    Finde aber, dass die deutschen Mannschaften eigentlich kein schlechtes Los bekommen haben. Sollte zu schaffen sein. Sicher ist ManCity nicht einfach, aber es kommen ja 2 Mannschaften weiter.

  • BVB schlägt 40-Millionen-Offerte für Götze aus



    BÄM ! :super:


    "Ich geb nen fick was du Wichser sagst, wenn du 70kg wiegst und nen Sixpack hast ... denn ein definierter Bauch bei nem Lauch...?
    Is das gleiche wie Titten bei ner ... "