Der "Heja-BvB" Altar (Kann Spuren von Sarkasmus/schwarzem Humor enthalten)

  • "Der Druide - Eine kritische Analyse zur Optimierung natürlicher
    Leistungsindikatoren am Beispiel der heroischen Schlachtzugsinstanz
    Drachenseele unter besonderer Berücksichtigung des Aspekts
    Gruppenheilung mittels periodischer Zauber"


    powered by O

  • "Melian im adl Forum" schrieb:

    da is ja allgemein fehlpassparty 2000
    eigentlich müssts nach den ersten 30minuten einfach schonmal 2:0 für algerien stehen.gut dass wir hinter dem "besten mittelfeld der welt" noch den wirklich besten torwart der welt haben. das war zwar n paar mal ziemlich...spektakulär, was der neuer da so gemacht hat, aber letztendlich wars halt immer save. insofern rechtfertigt erfolg wohl die mittel ^^


    EDIT: mal unabhängig davon, dass ich einfach nicht verstehe warum lahm nicht einfach rechts spielt und dafür kroos zusammen mit schweini auf der 6 (wahlweise auch khedira mit schweini - wobei schweini den offensiveren 6er machen sollte). ich hab echt das gefühl, dass löw einfach nen zu großes ego hat um auch mal zuzugeben, dass das was alle fordern vllt besser sein könnte.


    Achja, das gepfeife versteh ich auch nich - ich dachte da sind allein schon 45% deutschstämmige in der Stadt. Komisch.


    EDIT: großkreuz statt mustafi fänd ich btw auch nicht schlecht. - dann hätte dia auch seinen dortmunder ^^

  • Alter Falter... Naja, zumindest hat Deutschland dann mit einer Aufstellung die mir mehr zusagt, deutlich besser gespielt. Schürle noch auf die andere Seite und dann Özil raus und dafür Götze rein. Wahlweise dann auch Klose rein und Müller auf Rechts.
    Und hinten halt dann so wie heute nach dem Mustafi <-> Khedira Tausch. Aber schau ma mal - wahrscheinlich wird nächstes Spiel wieder mit der komischen Aufstellung der letzten Wochen gespielt.


    Nun, nachdem ich beinahe einem Herzinfarkt erlegen bin zur Auflockerung ein kleines Schmankerl:

  • ^ have my like


    Heute morgen fast verpennt, aber die zweite Hälfte der Verlängerung Beglien vs USA war einfach zu gut - hat sich gelohnt :)

    Dieser Beitrag wurde optimiert für Internet Explorer 5.x und Opera 6.x bei einer Auflösung von 1024 x 768.

  • Ist doch super das die USA rausgeflogen sind. Jermaine Jones war schon in der Grundschule so ein furchtbares assikind - zusammen mit seinem Bruder regelrecht berüchtigt. Ich hatte nie wirklich was mit ihm zutun , das was ich mitbekommen habe reicht aber aus, um über den Ball auf die angebrochenen Nase und das ausscheiden nicht traurig zu sein xD


    Und verdient war der Sieg der Belgier imo schon...

  • Ich find das gar nicht super.
    Übrigens - du wusstest das scheinbar nicht, drum wollte ich dir das sagen - bestehen Fußballmannschaften aus 11 Leuten. Mit dem gesamten Kader bei der WM sogar aus 23! Dann gibts auch noch einen Trainer und Betreuerstab. Je nach Team sind das nochmal 10-20 Leute. Das ist auch der Grund, warum man Fußball als sogenannte "Teamsportart" bezeichnet. Das macht man deshalb, weil es da um das ganze Team geht und nicht nur um einzelne Leute.
    Faszinierend, oder?
    Dementsprechend bin ich nicht gegen USA nur weil da Jermaine Jones mitspielt. Ich bin ja auch nicht gegen Deutschland, obwohl mir der Hummels in den letzten Monaten sehr unsympathisch geworden ist.


    Gründe für die Amis gabs dagegen viele - einer von vielen war sicher, dass es ne ganze Reihe Deutschstämmiger in der Mannschaft gibt. Am wichtigsten ist mir aber die steigende Fußballbegeisterung in den USA zu fördern. Das wäre nämlich meiner Meinung nach für den Sport an sich eine erhebliche Bereicherung. Nach allem was man so mitbekommt, hat Klinsmann (den ich übrigens nicht so wahnsinnig mag) da einiges angestoßen. Nicht nur was #USMNT angeht, sondern überhaupt die ganze Restrukturierung der Major League Soccer. Da wäre größerer USMNT Erfolg noch sehr förderlich gewesen.


    Schließlich zum Spiel: Ja, Belgien hat sicher nicht unverdient gewonnen. Aber in der Schlussphase wäre ein weiteres Tor für die Amis auch nicht unverdient gewesen - und sie waren verdammt oft kurz davor.
    Sicher waren die Belgier insgesamt überlegen - aber rein von den Chancen wäre ein Unentschieden auch nicht komplett unverdient gewesen. Zeigt sich nur in der Torschussstatistik nicht so, weil die Amis halt immer statt nen Torschuss zu produzieren den Ball auf den letzten 5 Metern verstolpert haben. Aber aussichtsreiche Szenen gabs für die auch zu Hauf.