Liste der schlimmsten Denglisch-Kompostionen in WoW

  • WoW ist nun mehr als 6 Jahre alt und viele schreckliche Denglisch-Wortkompositionen haben sich in unseren Sprachgebrauch geschlichen.


    Dieses Thema soll dazu dienen die schrechlichsten, nervtötensten und dämlichsten davon aufzuzahlen. Wenn ihr welche habt, immer her damit, auch gerne mit Beispielen!



    Hier die aktuelle Liste mit Vorschlägen, was man einfach im deutschen sagen könnte (entspricht nicht immer genau der deutschen Übersetzung)


    Aufmounten - Aufsteigen/Aufsatteln
    Ausloggen - Abmelden
    Breathen - Hauchen/Speien/Ausatmen
    Casten - Zaubern
    CCen - MKen (Mengen/Massen) kontrollieren
    Craften - Herstellen/Bauen
    Damagen - Schaden/Töten/Vernichten/Zerstören
    Depeessen - SpSessen
    Dispellen - Bannen
    Dotten - SüZen (Schaden über Zeit)-en
    Droppen - Fallen
    Einloggen - Anmelden
    Failen - Scheitern
    Farmen - Sammeln
    Flamen - Anmachen
    Fearen - Fürchten
    Gelocked - Gelockt/Gesperrt
    Gimpen - Rumkrüppeln/Rumdeppen
    Grinden - Kloppen/Schlachten/Zermalmen
    Healen - Heilen
    Hotten - HüZen
    Kiten - (Hinterher) ziehen
    Leechen - Saugen
    Looten - Plündern/Ausbeuten
    Losen - Verlieren
    Movementkrüppel - Bewegungslegastheniker
    Ragen - Toben
    Rezzen - Beleben
    Rumroamen - Rumrasen
    Sheepen - Schafen
    Spammen - Zumüllen
    Spawnen - Erscheinen
    Stacken - Stapeln
    Tanken - Panzern
    Tappen - Kurbeln
    Twinken - Schnuckel {m} [hübscher junger Schwuler von etwa 20 Jahren]
    Usen - Benutzen
    Vanishen - Verschwinden
    Winnen - Gewinnen

  • Ragen
    Gimp?
    Newbie?
    Noob?
    Breath
    Trash pack
    Trash Mob

    Tydusz, the Insane <Infusion>
     Zzeraku <Tears of Abaddon>
    Tytusz <Ascalons> (Guild Wars2 ~ Elonafels)


    primero las cosas son siempre diferentes y de otra manera como uno piensa


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Titus^ ()

  • Dia, ich finde du solltest wenn schon auch die entsprechenden deutschen Begriffe anfügen! ;o

    "Hör' auf zu zweifeln, denn gestern ist Vergangenheit und morgen ein Rätsel, doch heut' vielleicht der beste Tag deines Lebens."

  • Furchtbare Wörter im Zwischennetz, die man tunlichst in angemessener deutscher Form benutzen sollte:


    Account
    Authenticator
    bookmarken
    Browser / Browsen
    chat / chatten
    Cookie
    Domain
    downloaden
    einloggen
    E-Mail
    Firewall
    flamen
    Hardware / Software
    Homepage
    Internet
    Laptop
    Provider
    Smiley
    spammen
    User
    World of Warcraft


  • Falsches Thema! Es geht hier um denglische Wörter im Zusammenhang mit WoW, und damit sind nicht reine englische Wörter gemeint, die auch als solche benutzt werden (wie Internet), sondern englische Wörter, die z. B. durch anhängen von -en oder anderen deutschen Wörtern verdenglischt werden (wie einloggen, chatten, spammen und flamen, den Rest aus deiner Liste kann ich leider nicht zählen)!

  • Falsches Thema! Es geht hier um denglische Wörter im Zusammenhang mit WoW, und damit sind nicht reine englische Wörter gemeint, die auch als solche benutzt werden (wie Internet), sondern englische Wörter, die z. B. durch anhängen von -en oder anderen deutschen Wörtern verdenglischt werden (wie einloggen, chatten, spammen und flamen, den Rest aus deiner Liste kann ich leider nicht zählen)!

    Oh! Zusammengesetzte Wörter oder -en, ok, dann nehme ich


    Accountsharen
    authenticaten
    bookmarken
    browsen
    chatten
    Cookieliste
    downloaden
    einloggen
    mailen
    Firewalllösung
    flamen
    Hardwareproblem
    Homepageautor
    Internetbenutzer
    Laptopdeckel
    Providerwechsel
    Smileysammlung
    spammen
    Userwechsel
    korinthenkacken


    Oh, letzteres ist gar nicht denglisch und hat damit natürlich rein gar nichts mit dem Thema zu tun ;o)

  • Im Grunde kann man doch fast jeden Spellnamen (!) :D nehmen und "en" ranhängen und wos nicht passt wird halt eben casten gesagt.
    Mein Liebling, weil oft auch selbst verwendet: Mind freezen; "Gedanken frosten" würde aber auch interessant klingen :denken:
    Wobei ich die verkappten denglischen Wörter immer noch besser finde, als krampfhaft jedes Wort komplett auszudeutschen.
    Viel mehr ist es mir ein Dorn im Auge, wenn englische Wörter verwendet werden, obwohl das deutsche sogar weniger Aufwand beim Schreiben/Sprechen verursachen würde und gleich verständlich ist: Achievement <-> Erfolg, bestes Beispiel imo

  • Dieses Thema soll dazu dienen die schrechlichsten, nervtötensten und dämlichsten davon aufzuzahlen. Wenn ihr welche habt, immer her damit, auch gerne mit Beispielen!



    Hier die aktuelle Liste mit Vorschlägen, was man einfach im deutschen sagen könnte (entspricht nicht immer genau der deutschen Übersetzung)


    Aufmounten - Aufsteigen/Aufsatteln
    Ausloggen - Abmelden
    Breathen - Hauchen/Speien/Ausatmen
    Casten - Zaubern
    CCen - MKen (Mengen/Massen) kontrollieren
    Depeessen - SpSessen
    Dispellen - Bannen
    Dotten - SüZen (Schaden über Zeit)-en
    Droppen - Fallen
    Einloggen - Anmelden
    Failen - Scheitern
    Farmen - Sammeln
    Flamen - Anmachen
    Fearen - Fürchten
    Gelocked - gelockt/gesperrt
    Gimpen - rumkrüppeln/rumdeppen
    Grinden - kloppen/schlachten/zermalmen
    Healen - Heilen
    Hotten - HüZen
    Kiten - (hinterher) ziehen
    Leechen - Saugen
    Looten - Plündern/Ausbeuten
    Losen - Verlieren
    Mate - Kollege/Kumpel
    Movementkrüppel - Bewegungslegastheniker
    Ragen - Toben
    Rezzen - Beleben
    Rumroamen - Rumrasen
    Sheepen - Schaden
    Spammen - Zumüllen
    Spawnen - Erscheinen
    Stacken - Stapeln
    Tanken - Panzern
    Tappen - Kurbeln
    Twinken - Schnuckel {m} [hübscher junger Schwuler von etwa 20 Jahren]
    User - Benutzer
    Vanishen - Verschwinden
    Winnen - Gewinnen[/quote]


    Hmmm ich glaube diese Wörter (rot) haben kaum was mit deutsch zu tun :)

    "Gott hat das essen erschaffen und der Teufel das Würzen"
    "Ich seh Plastikfolie, viel Plastikfolie."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lios ()

  • Hm, generell glaube ich nicht, dass man dazu noch eine ernsthafte Diskussion wird führen können, aber um dir Troll den Spaß nicht zu verderben:


    Fearen - Fürchten


    Klingt aber einfach blöd (weil im Deutschen leichter ersichtliches aktiv-passiv-Problem), wenn man sagt:
    "Ich fürchte den Mob, achso nein, ich fürchte dieses bewegliche Objekt da hinten!"


    Dann müsste man schon wieder umständliche lange Sätze wie:
    "Ich lehre den Gegner mit dem Totenkopf das Fürchten" benutzen, und da ist "Ich fear skull" einfach praktikabler, weil kürzer ::]:

  • Hardwareproblem - Erektionsstörung


    :;D:



    Was ist mit dem guten alten LFG und LFM? Die schrecklichen Abkürzungen für Instanznamen könnten ebenfalls hinzugefügt werden! (gilt auch für Orte in PvP (oder wie auch immer :D) Instanzen
    achja..craften statt herstellen; da drehen sich sowieso sämtliche Anglistiker im Grabe um, craften ist nicht nur Denglisch und doof, sondern auch noch unpassend auf Englisch :mauer:

    And Shepherds we shall be, for Thee my lord for Thee. Power hath descended forth from Thy hand, that our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In Nomine Patris et Filii et Spiritu Sancti

  • Fearen - Fürchten


    Klingt aber einfach blöd (weil im Deutschen leichter ersichtliches aktiv-passiv-Problem), wenn man sagt:
    "Ich fürchte den Mob, achso nein, ich fürchte dieses bewegliche Objekt da hinten!"


    Dann müsste man schon wieder umständliche lange Sätze wie:
    "Ich lehre den Gegner mit dem Totenkopf das Fürchten" benutzen, und da ist "Ich fear skull" einfach praktikabler, weil kürzer ::]:


    Und warum muss alles toll "klingen"? Seid ihr alle ohrenempfindlich und lasst euch nur alles vorsingen? Ist doch wurstegal, wie es klingt oder sich schön anhört, lässt du dir immer alle Wörter auf eine Glückwunschkarte mit Blumen ausdrucken :Oo:
     
    Und wenn es um irgendein aktiv-passiv-Problem oder so geht... 90% der mit englischen Wörtern zusammengedenglischten Wörter sind grammatikalisch mal voll für die Tonne. Schön, dass du da gerade das Beispiel mit dem fearen rausgesucht hast.


    Nur weil einige nicht das Wort an sich hinterfragen sondern sich nur denken "ah klingt ja toll und ist kürzer, auch wenn es sinngemäß mal völliger unsinn ist, mir egal, klingt cooool" und meist nicht mal wissen, was das Wort auf Deutsch eigentlich bedeutet, macht es das noch lange nicht richtiger.


    Und zum Thema "der Troll macht hier ein Thema auf". Mal ganz im ernst. Benutzt mal solche denglischen Wörter in Gegenwart von Leuten die mit Internet und WoW nichts am Hut haben, die werden euch nur den Vogel zeigen und euch für irgend einen Verrückten halten.

  • Und du glaubst dann helfen deine deutschen Variationen? Wenn es dir zu peinlich ist, in der Öffentlichkeit über WoW zu sprechen (mit anderen WoWlern und in Anwesenheit dritter), dann lass es halt sein. Sprache entwickelt sich halt dynamisch und vor 15 Jahren gab es bestimmt auch ähnliche Listen mit Wörtern wie "Handy, e-Mail, Internet" mit dem Versuch das einzudeutschen. Mittlerweile ist das fester Bestandteil der deutschen Sprache und es wird kaum einer auf die Idee kommen Worte wie Elektronischer Brief oder Zwischennetz (ausser nem trollenden Krang) zu sagen.

  • Und warum muss alles toll "klingen"? Seid ihr alle ohrenempfindlich und lasst euch nur alles vorsingen? Ist doch wurstegal, wie es klingt oder sich schön anhört, lässt du dir immer alle Wörter auf eine Glückwunschkarte mit Blumen ausdrucken :Oo:


    Wenn es egal ist, wie es klingt, dann ist es auch egal, welche Wörter man benutzt.


    Sprache ist schließlich nicht ein absolutes Konzept, was für sich allein steht und um seiner selbst Willen gebraucht wird, sondern Sprache ist Mittel zur Kommunikation zwischen einem Sender und einem Empfänger. Die Sprache, die wir zur Verständigung benutzen, ist keine Formale Sprache wie eine Programmiersprache, die einen festen Syntax haben muss.


    Jemand spricht oder schreibt etwas und jemand liest es. Wenn der Empfänger das versteht, was der Sender vermitteln will, dann hat die Sprache ihren Zweck erfüllt. Folglich kann man sich auf jegliche Art verständigen, solange Sender und Empfänger beide damit gut klarkommen. Man kann sich auf Tagalog unterhalten oder mit Knacklauten, wenn es beide beherrschen und es als angemessen empfinden. Alles andere sind reine Aspekte der Ästhetik.


    Von den genannten Möglichkeiten des Einflusses von Fremdsprachen gibt es einmal die Möglichkeit, bestimmte Wörter aus einer anderen Sprache zu benutzen, ohne dass diese Wörter ein Hinweis auf eine veränderte oder spezielle Bedeutung sind. Ein Beispiel dafür ist "winnen". Das ist etwas, was in WoW die gleiche Bedeutung hat wie im alltäglichen Sprachgebrauch. Ich stimme zu, dass diese Verwendung sinnfrei ist, weil ich keinen Anlaß sehe, ein anderes Wort für die gleiche Sache plötzlich zu benutzen, was früher nicht der Fall war.


    Ein andere Fall sind Sachverhalte, die es im Alltag in der Form wie in WoW nicht gibt und es kein Wort aus der Alltagssprache gibt, um diesen Sachverhalt zu beschreiben und von anderen Sachverhalten präzise abzugrenzen. Ein Beispiel ist das Wort "Tank". Es gibt im Alltag keinen passenden Begriff für jemanden, der die Aufmerksamkeit von etwas an sich zieht, um ausgeteilten Schaden auf sich zu lenken, während er von anderen geheilt wird und wiederrum andere dem Ziel Schaden zuzufügen. "Panzer" umschreibt das nicht eindeutig, denn Panzer sind fette gepanzerte Maschinen, die gegen Beschuss gesichert sind und im Krieg eingesetzt werden, aber in anderer Funktion als ein "Tank" in WoW. Niemand schießt auf Panzer mit geringer Bewaffnung, während andere Truppen deutlich gefährlicher wären.
    Der Begriff "Tank" umschreibt das natürlich genausowenig, aber er hat den Vorteil, dass er bereits vor WoW schon sich längere Zeit auch in den deutschen Sprachgebrauch eingebürgert hat - weil die Spiele damals nur in Englisch waren oder warum auch immer, aber er hat sich eingebürgert und wurde für die "Tanktätigkeit" in Spielen benutzt. Damit hat er gewonnen, denn Sprache entsteht aus Benutzung, nicht aus autoritär vorgegebenem Regelwerk. Wörter wie "Panzer" oder "Brecher" wurden vorgeschlagen, um zwanghaft einen neuen Begriff mit deutschem Ursprung zu finden. Netter Versuch, aber wenn er nicht benutzt wird, funktioniert er nicht. Vor allem funktioniert er nicht, wenn jemand in WoW den Tank "Brecher" nennt und die Hälfte der Zuhörer mit einem Fragezeichen über dem Kopf an jemanden denkt, der sich gerade übergibt.


    Anderes Beispiel ist "Achievement". Der Begriff wurde - wie "Erfolg" von Blizzard eingeführt, um eine Handlung zu beschreiben, die als Ziel das aufploppende Achievementfenster und X Punkte zur Folge hat. Dieses Ereignis ist NICHT identisch mit dem alltäglichen Bedeutungsinhalt des Wortes "Erfolg", denn es ist für mich auch ein Erfolg, wenn ich mit Handel Gold erwirtschafte oder sonstige Situationen erfolgreich bewältige, ohne dass es von der Spielmechanik entsprechend anerkannt wird.
    Im englischen Sprachgebrauch wäre es im Grunde das gleiche, allerdings wird IMHO im Sprachgebrauch eher "success" verwendet.
    Die praktischste Möglichkeit ist, für das aufploppende Fenster einen neuen Begriff zu verwenden, der bisher im alltäglichen Sprachgebrauch NICHT verwendet wird und das sind, wie du selber vermutlich wunderbar schon dargelegt hast, die englischen Begriffe. Wenn jemand auf einem deutschen Server in WoW das Wort "Achievement" benutzt, dann bezeichnet es praktisch IMMER das aufploppende Fenster und die damit verbundenen Punkte. Das ist ziemlich praktisch.



    Letztendlich kommt es allerdings, wie eingangs schon genannt, hauptsächlich auf die Verständigung zwischen Sender und Empfänger an. Die sinnvollste Lösung ist für mich, die Begriffe zu benutzen, die der Empfänger am besten mit möglichst geringer Verwechslung versteht. Aus diesem Grund verwende ich, wenn ich z.B. mit Gelegenheitsspielern spreche, tatsächlich meist deutsche Begriffe, weil hier diese Begriffe von Buffed (Tipp: Englischer Eigenname) oder so schon bekannt sind. Im Gespräch mit Enthusiasten bevorzuge ich allerdings viele der genannten englischen Begriffe, weil bei dieser Empfängerschaft oft eine prägnantere und präzisere Kommunikation möglich ist.
    Diese Weise ist für mich die sinnvollste Verwerndungsweise von Begriffen, da sie ihren Zweck gemessen an der jeweiligen Situation am besten erfüllt und dies ist, wie eingangs genannt, der Sinn und Zweck von Sprache.

  • Stimme Krang weitesgehend hinzu, vor allem was den Wandel der Sprachen angeht. Grammatik und damit deine angesprochene Ästehtik einer Sprache sind preskriptive Dinge die in gewissen Bereichen (vor allem Schule, Uni, Berufe in denen solche Sachen gefordert werden) zum Tragen kommen. Niemand schreibt einem aber vor, wie man zu sprechen hat. Sinn und Ziel einer Sprache sind, wie Krang es schon geschrieben hat, dem Empfänger eine Nachricht zu Senden. Kommunikation gilt als erfolgreich wenn die zu transmitierende Nachricht im Sinne des Senders beim Empfänger angekommen ist.


    Neologismen, vor allem die, die in WoW immer wieder neu auftauchen, entstehen, wenn es für den vorliegenden Sachverhalt noch keine adäquaten Begriffe gibt (Krangs Beispiel mit "Tank" ist da sehr passend). Das heißt natürlich nicht, dass es dafür keine Deutsche Umschreibung gibt. Bei der alltäglichen Kommunikation neigt der Mensch jedoch dazu sich möglichst kurz ausdrücken zu wollen, also nicht "Jemand, der mit seinen Fähgkeiten die Computergegner an sich bindet, gesucht für Pechschwingenabstieg" sondern halt "LFM Tank PSA". Das gleiche Prinzip gilt übrigens auch für Fremdwörter, dutzende davon kommen heute schon in der deutschen Sprache vor! Nach deiner Argumentationsweise sollten wir Deutschen unser ganzes linguistisches System nochmal überdenken..wenn wir das jedoch täten, müssten wir z.B. für "Fenster" (lat. fenestra) ein neues Wort finden, oder dies halt umschreiben..was sich natürlich nicht durchsetzen lässt :rolleyes: Sprachen sind de facto nie "rein", haben immer Wörter aus anderen Sprachen übernommen. Da WoW im Originalen nunmal Englisch ist, werden viele Begriffe eingedeutscht, ähnlich wie vor vielen Jahren die Begriffe lateinischen Ursprungs (und die sind heute immernoch da ;) ).


    Was ich jedoch an Dia's Argumentation verstehen kann: Neologismen hin oder her, man muss nicht auf einmal Denglisch reden,,auch nicht in WoW. So Sachen wie "ey jo, ich war gerade im AH shoppen und hab mir ein Paar Items gecraftet" gehen auf Deutsch genauso kurz und sinnvoll vor allem

    And Shepherds we shall be, for Thee my lord for Thee. Power hath descended forth from Thy hand, that our feet may swiftly carry out Thy command. So we shall flow a river forth to Thee, and teeming with souls shall it ever be. In Nomine Patris et Filii et Spiritu Sancti

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Yiraya ()