• Und welches Mainboard würdest du bestellen Ixo?


    hab bisher auch kein besseres gefunden aber das würde mich auch interessieren bevor ich es mir hol.


    Zu P67 Boards würde ich das Asus P8P67 Deluxe empfehlen. Ausgereift und sehr ordentlich gebaut, eine hervorragende Heat-pipe Kühlung und exzellente Bauteile. Dazu kommt, dass die Deluxe Boards in der Regel am längsten mit Treiber-Updates versorgt werden. Sie kommen mit allerlei SchickSchnack (nicht immer benötigt). Leider hat das seinen Preis.
    http://www.alternate.de/html/p…P8P67_Deluxe_R.3.0/826312
    Alternative zu Deluxe ist die Pro Serie (Kühlung ist grad noch ok):
    http://www.alternate.de/html/p…/P8P67-M_PRO_R.3.0/826340
    (subjektiv: ich mag bei dem Board ich nicht unnötig sparen, weil viele wichtige Limits vom Board kommen, ~1 GHz Übertacktungspotential, das heutzutage ganz leicht machbar ist, kommt nun mal primär vom Mainboard - will man aber nicht groß übertackten, kann man das auch vernachlässigen).


    Schaut man auf Preis/Leistung, kommen viele weitere Namen auf. Unter Studenten und einigen Assemblierern ist Gigabyte sehr beliebt (oft günstig). Asrock ist heute auch erstaunlich gut (vor allem für den Preis) und MSI baut auch immer wieder gute Boards... es kommt halt stark darauf an, was für Kriterien für einen wichtig sind. Ich würde bei einem soliden Chipsatz wie dem P67, der schon mal nicht zum billigmüll zählt, mich zunächst an der Qualität der Kühlung orientieren und von da aus weiterhangeln. Oft genügt schon ein Blick auf die verwendeten Elkos... Waldi kennt das.


    Vielleicht kann ich dazu noch etwas nachschieben. Ich muss ohnehin mit jemanden die Tage telefonieren, der Mainboards in rauhen Mengen verbaut und auf dessen Erfahrung und Meinung ich viel gebe. Ich werde sein Feedback Euch nicht vorenthalten.

  • Naja das mag schon so alles stimmen mit den Empfehlungen für Grafikkarte und Mainboard etc... aber wenn ich mir bedenke dass Yamii hier sich seinen Rechner nicht mal selber zusammenbaut, kann ich mir auch nicht vorstellen dass er von der 6950 das Bios flasht oder overclocking betreibt, demnach find ich es auch übertrieben ihm den Rat zu geben das Deluxe Asus Board zu kaufen, wenns ein günstigeres auch tut für seine Bedürfnisse. Es geht halt doch noch irgendwo darum was derjenige damit anstellen will.
    Wenn wir ihm hier zu solchen oc fähigen (etwas teureren) Sachen raten, dann braucht er auf jeden Fall noch nen extra CPU Kühler, wie Scythe Mugen 2 oder so... aber halt nur gesetz dem Fall er übertaktet dann auch. Müsste er hier halt mal was dau sagen.


    Also ich will meine SSD in meinem Desktop Rechner nicht missen, es is halt einfach nur angenehm wie schön schnell alles reagiert. Kopiervorgänge, entpacken, gut ich komplilier auch hin und wieder. Natürlich kann man drauf verzichten, aber man könnte auch an anderer Stelle verzichten. Und sein Budget gibt ne SSD auf jeden Fall her. Gut sein Budget würde auch ne GTX 580 hergeben aber solche Sachen sind als P/L technisch jenseits von gut und böse.


    "We will encourage you to develop the three great virtues of a programmer: laziness, impatience, and hubris."
    -

    Larry Wall (creator of Perl)

  • Ich habe nicht vor zu übertakten. Ich habe momentan ein 4,5 Jahre altes System. welches ich nicht einmal austauschen würde, wenn sich nicht ein defekt der Teile anbahnen würde. (Dauernde Bluescreens. Windows neu drauf gemacht, selber Fehler. Habe den Arbeitsspeicher im Auge)


    Habe mich deswegen dazu entschieden ein neues zu kaufen. Ich bin nicht der Typ der bei so einem alten Rechner großartig Teile austauscht. Ich möchte einfach ein solides System mit dem ich wieder ein paar Jahre versorgt bin.



    Btw @ Melian. Ich habe nicht vor Textur Packs etc. zu installieren. Wenn ich 3d Gaming betreiben will nutze ich meinen Samsung Fernseher und Physx interessiert mich eig. auch nicht. Wobei ich glaube das mir die angesprochene Grafikkarte auch ohne Flashen ausreichen wird. Ich lebe momentan recht glücklich mit ner GForce 460^^

  • Wenn die Spiele nicht auf der SSD liegen wird gar nichts schneller...


    Hab ich auch nirgends behauptet oO ?!

    Und wir reden hier von einem frischen System und der Möglichkeit eine schnelle Platte mit deutlich >100 MB/s effektive Transferrate einzustzen. Sorry, da ist meiner Erfahrung nach der Unterschied einfach gering bis nicht spürbar.


    Zum Vergleich: Ich habe 2 Seagate ST3500418 AS Festplatten. Die sind zwar schon 1 bzw 2 Jahre alt, erreichen aber dennoch über 100MB/s Transferrate (sowhol laut Tests, als auch schon selbst gemessen). Sind 500GB Platten, die nur auf einer Platte basieren.
    Dennoch habe ich einen relativ deutlichen Unterschied gemerkt. Ich finde im Übrigen, dass man die Vorteile grade dann merkt wenn man 2 eben nicht mehr frische Systeme miteinander vergleicht. Bei der SSD geht die Startzeit deutlich weniger nach oben als bei der HDD, wenn das System langsam vollgemüllter wird.

    Auf der anderen Seite, hat man das Geld über, kann man ruhig dem Spieltrieb fröhnen und sich das gönnen. Es kann ja auch einfach der Spaß an der Sache ein Grund sein.


    Nichts anderes habe ich auch gesagt. Es ist nicht wichtig, aber es macht Spaß.

    Das kann nur schlecht erleben, weil Windows den Speicher halt immer vollmacht und man stets das Gefühl hat, am Anschlug zu sein. Das ist gewollt und Prninzip.
    Windows wird immer jede beliebige Menge Speicher auslasten und zwar bis Unterkante Oberlippe. Das ändert sich nicht ob Du 2, 4 oder 8 GB drin hast (16 GB habe ich nur auf meinem Server und der taugt hier nicht zum Vergleich). Entscheidend ist, dass man mt 4 GB keine merklichen Verzögerungen durch swappen mehr hat.


    Halt mich doch bitte nicht immer für nen Einzeller, Ixo...
    Vor meinem Speicherupgrade, hatte ich - am Beispiel BF3 - eine prelaunch RAM Auslastung (also wenn nicht BF lief, sondern nur Firefox (Battlelog) und Origin) von meisst ziemlich genau 47%. Wenn ich dann BF gestartet habe, ging das nach oben auf 89%-93% und lief wunderbar.
    Wenn ich dann aber mal ne Stunde gespielt habe, steigerte sich das langsam auf 94%...95%...97%. Und sobald die Speicherauslastung auf über 95% war, hat das Spiel angefangen sehr störende etwa 1 sec swap Lags zu produzieren und war damit im Prinzip unspielbar. Seit ich 12 GB RAM im System hab, kommt die Auslastung nicht mehr über mal schlimmstenfalls 40% (habe halt 8 GB des selben MarkenRAMs den ich hatte für 46,99€ nachgekauft - etwas übertrieben, aber bei dem Preis wars mir einfach egal) und Lags hab ich auch nie wieder erlebt.
    Im Übrigen bin ich durchaus in der Lage die Speicherauslastung richtig zu erfassen.


    Aber ganz unabhängig vom grade Gesagten würde ich es schon für ziemlich verquer halten, in einer Zeit in der fast jeder neue Titel in den empfohlenen Sysvorraussetzungen 8GB stehen hat, jemandem der 1200€ für einen Rechner auszugeben bereit ist, noch 4 GB zu empfehlen. Gerade wenn man davon ausgeht, dass die RAMPreise derzeit einfach ein Witz sind.

    Btw @ Melian. Ich habe nicht vor Textur Packs etc. zu installieren. Wenn ich 3d Gaming betreiben will nutze ich meinen Samsung Fernseher und Physx interessiert mich eig. auch nicht. Wobei ich glaube das mir die angesprochene Grafikkarte auch ohne Flashen ausreichen wird. Ich lebe momentan recht glücklich mit ner GForce 460^^


    Dann ist dir im Prinzip ja alles egal, ausser der reinen Grafikleistung. Dann fährst du mit der 6950 wahrscheinlich wirklich ganz gut. Und falls dir die mal nicht mehr ausreicht, kannst du immernoch versuchen sie auf ne 6970 zu flashen (Tutorials dafür gibts im Netz genug).
    Damit hast du sicher die beste Preis/Leistung!


    EDIT:
    Btw zum Thema Mainboard:
    Ich kann dir da bei Intelprozessoren nicht viel zu sagen, da ich mich da einfach kaum mit befasst habe. Ich bin seit ich meinen ersten PC selbst zusammengebaut habe AMD Fan und hänge dem einfach ein bisserl nach - auch wenn das objektiv betrachtet heute sicher nicht sinnvoll ist ;).
    Allerdings bin ich auch ebensolange Gigabyte Anhänger. Ich hatte zwar zwischendurch mal ein ASUS Board, mit dem ich recht zufrieden war, aber sonst wars immer Gigabyte. Ich kann die nur empfehlen. Sind meisst ein bisserl Günstiger als vergleichbare ASUS Platinen, aber eigentlich kein Stück schlechter. Ich hatte auch eigentlich nie irgendwelche Probleme damit. Kann dir da nur leider kein spezielles empfehlen, weil mir da eben die Ahnung was die Intel-kompatiblen Chipsätze angeht fehlt. Aber das könnten sicher Ixo und Siam übernehmen.

  • Naja das mag schon so alles stimmen mit den Empfehlungen für Grafikkarte und Mainboard etc... aber wenn ich mir bedenke dass Yamii hier sich seinen Rechner nicht mal selber zusammenbaut, kann ich mir auch nicht vorstellen dass er von der 6950 das Bios flasht oder overclocking betreibt, demnach find ich es auch übertrieben ihm den Rat zu geben das Deluxe Asus Board zu kaufen, wenns ein günstigeres auch tut für seine Bedürfnisse. Es geht halt doch noch irgendwo darum was derjenige damit anstellen will.
    Wenn wir ihm hier zu solchen oc fähigen (etwas teureren) Sachen raten, dann braucht er auf jeden Fall noch nen extra CPU Kühler, wie Scythe Mugen 2 oder so... aber halt nur gesetz dem Fall er übertaktet dann auch. Müsste er hier halt mal was dau sagen.


    Also ich will meine SSD in meinem Desktop Rechner nicht missen, es is halt einfach nur angenehm wie schön schnell alles reagiert. Kopiervorgänge, entpacken, gut ich komplilier auch hin und wieder. Natürlich kann man drauf verzichten, aber man könnte auch an anderer Stelle verzichten. Und sein Budget gibt ne SSD auf jeden Fall her. Gut sein Budget würde auch ne GTX 580 hergeben aber solche Sachen sind als P/L technisch jenseits von gut und böse.


    Es tut mir leid, wenn ich hier übers Ziel hinaus geschossen bin. Ich bin wie selbstverstädlich davon ausgegangen, dass man Übertaktet. Das erscheint mir so einfach, sinnvoll und organisch natürlich, dass ich mir kaum einen Grund vorstellen kann, warum nicht. Und ja, vieles auf dem ich rumreite, muss man nicht so gewichten, lässt man das Übertaktungspotential ungenutzt. Aussagen zu Kühlung der Spannungswandler sind aber universell. Und je günstiger das Board ist (sowie dessen Bauteile) desto wichtiger wird dies.


    Im Kontext:
    - ein großes luftiges Gehäuse mit Platz für großvolumiges Lüfter und guter Durchströmungsmöglichkeit wählen macht Sinn. Das kostet wahrscheinlich nicht mal mehr, bringt aber viel (zB Entspanung für die überhitzten Elemente auf dem Board)
    - ein Ersatz für den CPU Brüllwürfelkühler von Intel sollte ohnehin sein. Ein Scythe Mugen kostet wenig (25-30€?) und wenn der Zusammenbau vom Laden gemacht wird, schlägt man sich damit auch nicht rum
    - ist Preis/Leistung ein Faktor und Übertakten nicht geplant, sind wie Melian auch drauf hinweist AMD CPUs mehr als nur einen Blick wert. Intel CPUs sind bei gleichen Takt etwas effizienter aber dafür auch erheblich(!) teurer. Die neueren Generationen von AMD sind ebenfalls sehr übertackungsfreudig, kommen mit solidem Stromstarfunktionen und haben kaum Gründe gegen sie, außer man möchte seinen Leistungsbalken halt nochmal ein Stückchen länger haben und ärgert sich dabei auch nicht über den gesalzenen Preis.
    - ein ordentliches Board ist bei Wahl von AMD genauso wichtig
    - SSD: Kopiervorgänge oder das Aus-/Einpacken gehen mit einer SSD in Realität nicht wirklich schneller (und ja ich weiß, dass ist keine populäre Behauptung), wenn das verglichene System nicht gerade asbach/ungepflegt ist. Die Stärke liegt in der Nutzung von fragmentierten Bereichen gerade im Vergleich zu ungepflegten Festplatten (meine Notes-DB geht um den faktor 10-20 schneller). Da legt sie wirklich einen Turbo ein. In WoW-Terms: nicht das Laden des Spiels selbst wird schneller, das lädt quasi ähnlich schnell aber z.B. dann die ganzen AddOns, die bescheiden abgelegt und nachgeladen werden. Da legt die SSD dann mal ordentlich zu... das kann man aber relativ leicht auch mit herkömmlichen Platten beschleunigen... und man müsste dazu alle Spiele auf der SSD haben... nur das System auf SSD ist sinnfrei, da alles wichtige ohnehin im Speicher gehalten wird.
    Hat man seine Partitionen etwas geschickt angelegt und z.B. System, Spiele und User/Temp-daten in eigenen Partitionen, eventuell auch noch im schnellen Außenbereich der Platte angesiedelt, sind die Unterschiede theoretisch. Geschwindkeiten beim Kopieren kommt eh daher, dass heute alles komplett gecached und erst nachträglich ausgeführt wird... (und dabei kommen mit SSDs oft Hickups rein) oder wie oft kopierst du Daten die nicht mehr gecached und im Hintergrund ausgeführt werden können, während Du schon längst wieder LoH-Forum liest?
    Man kann jedenfalls festhalten, dass das generelle Nutzerverhalten stark rein spielt. Wenn man das Geld für eine SSD hat, supi. Man muss sich nur klarmachen was es bedeutet... und nicht die Welt erwarten... das erst recht, wenn man nicht nachträglich an allen Stellschrauben drehen möchte oder kann

  • aber diese übertakterhardwaregeschichte interessiert mich doch sehr, da ich mir auch demnächst neue teile holen wollte ;)
    also lieber kein boxed cpu kaufen? stattdessen welchen kühler?

  • CPU immer boxed kaufen, hat 3 Jahre anstatt 2 Jahre Garantie und bei der boxed Version du dir sicher sein kannst, dass sie unbenutzt ist.


    "We will encourage you to develop the three great virtues of a programmer: laziness, impatience, and hubris."
    -

    Larry Wall (creator of Perl)

  • Hab jetzt den PC bestellt. Hab für den Anfang auf ne SSD verzichtet. Sollte ich mich an langen Ladezeiten stören kann ich die immer noch nachbestellen. Eine einzelen Platte einbauen bekomm sogar ich hin ^^



    Hab den angesprochenen 2500k, das günstigere Asus Board von Ixo und die Ati Grafikkarte genommen. Falls mir die Grafikleistung zu wenig ist (was ich bezweifle, bisher hat es meine GeForce 460 auch getan) werd ich mich an das Flashen wagen. Hab mir ein paar Tutorials dazu angesehen/durchgelesen. Klingt nicht wirklich schwierig.



    Ich möchte allen für ihre Hilfe danken! Ihr hab mir 200€ im Vergleich zu dem 1. PC gespart, und die Leistung des Systems erhöht. :super:


    (Ach und den Lüfter den Ixo noch angesprochen hat hab ich Last Minute dazu bestellt)