• Hi Leute,


    ich habe die letzten Tage nun mal etwas in Wildstar reingeschaut und dachte ich schreibe mal meine Meinung so weit nieder:


    Das Game erinnert mich so weit unglaublich an WoW Classic - im Guten wie im Schlechten.

    • Der Combat ist schwer, man kann bereits beim Leveln leicht sterben und das Leveln selbst ist nicht sonderlich schnell.
    • Die Quests sind leider genau wie Classic, nur Sammel oder Kill-Quest, es fehlen Gimmick-Quests.
      Swtor hatte das gleiche Problem, aber hier wurde dies durch Story abgefangen. Diese fehlt bei Wildstar komplett. Während WoW-Classic-Quest story hatte. wenn man bereit war sie zu lesen, präsentiert Wildstar nur 2-3 Sätze je Quest.
      Ich fühle mich nicht mit der Welt verbunden auf diese Weise und mache die Quest der EXP wegen.
    • Story ist komplett in eine eigene Bücher-Sammlung ausgelagert, die in reinen Texten präsentiert wird. Keinerlei Motivation vorhanden sich näher mit der Welt zu beschäftigen.
    • Wie bei SWTOR stehen bereits in niedrigen Zonen Low-Level Raidbosse rum und es gibt wieder Gruppenquests. Es gibt Gründe in einer Gruppe zu spielen.
    • Dem entgegen gibt es auch Solo-Instanzen, die ich so weit bisher nicht ohne sterben geschaft habe.
    • Das Crafting hat ein paar nette Mini-Games eingebaut, die es aus dem Craftings-Einheitsbrei etwas abheben, die aber glaube ich langfristig nicht motivieren können.
    • Die Tutorials sind praktisch nicht vorhanden, man bekommt wie WoW Classic ein paar nichts-sagende Popups mit ein paar Infos, aber in der Regel musst du dich über Fremdquellen informieren oder alles selbst herausfinden.
    • Das Stats- und Rollen-System empfinde ich als unintuitiv, aber sehr flexibel.
    • Die Welt sieht schön aus, aber bewegt sich in meinen Augen auf der Höhe vom aktuellen WoW.
    • Das UI taugt nichts, ich vermisse einige wichtige Informationen, Anzeigen und Beweglichtkeit der Elemente.
      Vllt sind diese Sachen jedoch irgendwo in den Optionen versteckt und ich konnte sie nur nicht finden.
    • Es gibt so genannte Challenges, das sind so zu sagen wiederholbare Quests, deren Belohnung davon abhängt, wie gut (wie schnell oder wie viele der Questitems angesammelt) du sie erledigt hast.
      Als Belohnung gibt es Crafting-Mats, Buff-Food oder Gear.
      Ich halt sie für ein doppelschneidiges Schwert, einerseits ne nette Idee und könnte Max-Level ne gute Quelle für Raid-Mats sein, andererseits war ich seltenst in der Lage die Challenge zu schaffen, wenn 2 oder 3 weitere Leute sie gerade versucht haben. Wenn später größere Mengen von Spielern die Welt bevölkern sollten, halte ich einige Challenges für unschaffbar.
    • Insbesondere beim Engineer (vermutlich bei anderen Pet-klassen auch) hatte ich öfters das Problem, dass meine Pets stecken blieben.
      Ich konnte sie jedoch nicht einfach dismissen und neu rufen. Ich musste den Skill ablernen und neu lernen, damit ich sie wieder rufen konnte, auch die Binding von Pots wurde mehrfach entfernt und war nur umständlich wiederherzustellen.
      Das ist nur einer von mehreren Bugs, die mir in der kurzen Tagen begegnet sind. Wenn man bedenkt, dass sie Ende des Monats releasen wollen, halte ich es für unmöglich, dass sie alle Bugs entfernt bekommen.
    • Gut gefallen hat mir jedoch die Spezifikation wie man spielt. Man kann entweder Technology, Explorer, Warrior oder eins das ich gerade vergesse sein.
      Je nach Wahl gibt es noch spezielle Quest, Ereignisse, Items und Objekte in der Welt, die nur diese Spezifikation verwenden kann.
      Als Technology konnte ich z.B. mehrfach kaputte Technology, die in der Welt rumsteht, repairieren, die mich dann gebufft hat, Loot gab, Exp gab, mich bei Wilden Kreaturen unterstützt hat (ähnlich wie in Borean Tundra am Airfield, wenn man die Roboter dort repairiert).
      Nette Idee.

    Kurzfassung bleibt wie oben:
    WoW-Classic - im Guten wie im Schlechten.


    Das sind so die Gedanken, die ich mal zu Papier bringen wollte.


    Werde ich es mir kaufen, wenn es rauskommt?
    Vermutlich nicht, außer ein Großteil der Gilde entscheidet sich dafür dort was zu machen.


    Werde ich reinschauen, wenn es F2P wird?
    Vermutlich schon, da es als WoW Classic Spieler doch ein wenig Nostalgie hervorgerufen hat.


    Viele Grüße
    Elemento

    "Warst du schon immer so hässlich oder bist du mutiert? - Da hat sich wohl dein Spiegelbild in meinem Säbel reflektiert."
    Adventures forever!!!!

  • Gaaaaaaay.*


    **


    *Nicht als Beleidigung gegenüber Homosexuellen gemeint.
    **Bryan Cranston ist cool (und nicht gay*).

    EnCt2f5d677b1279a51a3abd53020712b5d1bcd0675c3f5d677b1279a51a3abd53020nBIlIwHIjAHrAPGqMFecsZjUYlsBJsFz2bHFcbVLCmXIe7mFQkM=IwEmS
    #howtofeelstupid



  • Interessante Zusammenfassung, wollte mich eh nochmal die Tage belesen da ich mich nocht mit dem Spiel intensiv auseinander gesetzt habe. Hatte aber mehr erwartet, nachdem es so gehypte wurde, aber der Teil mit dem hohen Schierigkeitsgrad auch shcon recht früh klingt sehr reizvoll!

    "Der Druide - Eine kritische Analyse zur Optimierung natürlicher
    Leistungsindikatoren am Beispiel der heroischen Schlachtzugsinstanz
    Drachenseele unter besonderer Berücksichtigung des Aspekts
    Gruppenheilung mittels periodischer Zauber"


    powered by O

  • Wie jedes andere MMo hängt alles an Endgame Content der, wie nicht bei jedem anderen MMo, tatsächlich mal der Fokus der Entwickler ist. Die Raids sehen interessant aus, aber 20er / 40er Kader zusammen zu bekommen ist ohne richtige Raidgilde unmöglich und demnach uninteressant.
    Das Leveln ist ganz witzig, aber nach rund 20 leveln ausgelutscht, denn wie ele schreibt ist das questen sehr generisch, gespickt mit Gimicks (Ele schreibt es gäbe keine Gimick quests, diese sind allerdings nur deutlich seltener als Sammel / Töte) die man jedoch nach en paar Stunden alle mal gesehn hat.
    Gleiches gilt für die sogenannten "Path Quests". Jenachdem für welchen der 4 Wege man sich hier entscheidet (bei der Char Erstellung) muss man Dinge tun wie Mobs töten, kleine Jump and Run Einlgen meistern, verstecke Lore finden oder kleine Siedlungen mit Buffstationen bestücken. Alles hat seine vor und Nachteile und bringt am Anfang immer wieder kurzweilige Zerstreuung, ist aber auch schnell satt gesehn.
    Insgesamt ist Wildstar in der aktuellen F2P Phase einen Blick wert, die 45 Euro lohnen sich in meinen Augen nur, wenn man Aussicht darauf hat zu raiden oder wenn man ein paar Leute hat die es spielen, sodass man zumindest bis zum und auf dem Max Level die auch ziemlich anspruchsvollen 5er Doungeons angehen kann und man sich so einen Monat beschäftigen kann.



    PS:

  • Zitat

    Achja ich hab es gekauft.


    me 2


    und dorag hat recht.
    raiden sieht sehr interessant aus. alles davor sieht aus wie vanilla reloaded. manche - ich kenne welche - finden das total toll und die offenbarung überhaupt.
    aber mal ehrlich. vanilla stinkt aus moderner sicht mal übelst! unkomfortabel, generisch und zäh. genau das ist wildstar. grade in der open beta wieder versucht chars zu leveln. 2 mal hab ichs bis lvl 10 geschafft, dann hatte ich hart keinen bock mehr.
    mal schauen obs dann live besser läuft. mich würden ein paar inis wirklich mal interessieren.


    btw zum thema "man stirbt immer wieder" - man stirbt nur, wenn man fehler macht! unfair ist mir bisher (im gegensatz zu eso, wo das allerdings auch erst ab lvl 40 so war) nix vorgekommen.


    achja und wegen interface: das ist halt genauso scheisse wie standard wow ui. dafür gibts addons ohne ende - genau wie bei wow.


    edit: achja, btw gibts ein geiles gruppenspiel feature. man kann sich auf das lvl eines freundes "downranken" lassen um mit dem zusammen zu spielen oder inis zu machen, ohne dass der keinen spaß mehr hat, weil er nur gezogen wird. wenn man das denn möchte.

  • btw zum thema "man stirbt immer wieder" - man stirbt nur, wenn man fehler macht! unfair ist mir bisher (im gegensatz zu eso, wo das allerdings auch erst ab lvl 40 so war) nix vorgekommen.


    Diese Wölfe und Schleim Monster in dem einen Wald bei der Farm in der ersten größeren Zone mit den Unmengen an Debuffs bzw. dem Rufen von Adds haben mich mehrfach erwischt.


    Ansonsten haben ich auch ein paar Raidbosse und 5er Gruppen Mobs gepullt, die mich zerlegt haben

    "Warst du schon immer so hässlich oder bist du mutiert? - Da hat sich wohl dein Spiegelbild in meinem Säbel reflektiert."
    Adventures forever!!!!

  • Ich war an keinem Wald mit Farm. Ka daher, was du meinst.



    Meinst du nicht, dass man es als Fehler bezeichnen könnte, allein Raidbosse oder 5er Gruppen Mobs zu pullen?

  • Ich schieb es aufs UI.


    Nachdem sie mich zerfetzt haben, hab ich mir sie näher angeschaut und per Mouseover über das Hand-Symbol gesehen, dass das diesmal nicht nur "starke Kreatur" wie bei den Felsriesen heißt, sondern "sehr starke Kreatur, sollte nur mit wenigstens x Leuten angegriffen werden".


    Das sie so eine Info nur in einem Mouseover verstecken, halte ich für schlechtes UI.

    "Warst du schon immer so hässlich oder bist du mutiert? - Da hat sich wohl dein Spiegelbild in meinem Säbel reflektiert."
    Adventures forever!!!!

  • Wie ihr vielleicht wisst oder auch nicht, bin ich ja in einer andren Gaming Community Mitglied und werde in diesem Zuge auch Wildstar spielen (mit 2 20er Raids und später einem 40er).


    Ich bin bereits seit letztem Jahr in der Closed Beta und allen Folgebetas dabei und eine derartig schnelle Umprogrammierung, Balancing- und sonstige Spiel(mechanik)anpassung ist mir noch nie unter gekommen. Schneller war Blizzard zu Bestzeiten nicht.


    Auf die einzelnen Punkte geh ich nicht ein, da ein großer Teil auch einfach Geschmackssache ist.
    Wo ich hier meine Einschätzung geben kann sind die Instanzen.


    Vorab: Ein eher durchwachsener Teil (ich schätze um die 50%) wird schon Probleme haben die einfachen Instanzen zu meistern. Und von den restlichen 50% wird die Hälfte die HC Instanzen nicht packen und somit auch nicht die Zugangsquest für die Raids, für welche man ohnehin schon mal 3 Wochen einplanen muss wegen der Eldergems die man zusätzlich zu den HC Instanzen benötigt (man kann davon nur eine bestimmte Menge pro Woche verdienen und man benötigt so viel wie man in minimal 3 Wochen verdienen kann).


    Die normalen 5 Mann Instanzen sind für einen durchschnittlichen Spieler mit 1-2 Wipes pro Boss zu rechnen; nachdem dieser bereits die Bosse kennt (wobei dann meistens wegen eines anderen Spielers).
    Einige Mechaniken sind schnell zu verstehen, entweder weil sie offentsichtlich sind oder man diese bereits aus WoW oder anderen MMOs kennt. Andere Mechaniken wiederum erfordern ein schnelles Reaktionsvermögen, da die Telegraphen random sind oder etwas schwerer zu verstehen (das Steckenpferd des Spiels Stand: 12.09.2012; mittlerweile extrem weiter ausgebaut, vor allem in Raids). HC und Raids sind dann entsprechend noch schwerer.


    Generell würde ich sage, dass Spiel kann man selbst beim farmen nicht "nebenher" spielen mit nem laufenden Fernseher nebendran ohne das Ableben zu riskieren.


    Das Crafting mit "Minispielen" ohne vorraussichtliche Motivation zu bewerten kann ich aus meiner Sicht so nicht stehen lassen, wobei es auch auf den Craftingberuf ankommt. Es ist ausgefeilter, besser gesagt komplexer, als in jedem anderen MMO seit SWG. Es gibt Skillbäume, Freischaltbäume und Spezialisierungen und je nachdem welche zusätzlichen Materialien für bestimmte Berufe einem zur Verfügung stehen umso besser kann das gecraftete Produkt werden; oder fehlschlagen :;): .


    Zum UI wurde bereits gesagt, dass es (ja tut es jetzt schon) wie bei WoW zunächst extrem viele Addons geben wird, die quasi Pflicht sind.


    Für diejenigen, die es als Zeitvertreib neben WoW mal antesten wollen und Interesse an Raids haben, kann ich auf Wunsch mal bei meinem Gildenleiter nachfragen, ob wir auch mal Gäste zu den Raids mitnehmen wenn Equip und Skill stimmen.

    »Arguing on the internet is like running in the special olympics. Even if you win, you're still retarded.«

  • Achja ich hab es gekauft.


    ^
    Konnte Wildstar seit Anfang Jänner etwas antesten. Einziger Kritikpunkt von meiner Seite aus ist die bereits erwähnte Armut an Quests fernab von "töte x", "sammle y", "sprich mit z". Guild Wars 2 sehe ich hier als positiven Gegenpol, dafür hats praktisch kein Endgame. :rolleyes: 
    Grundsätzlich zählt für mich, dass die Dungeons und Raids fordernd sind und PvP nicht von einzelnen Klassen dominiert wird. Dass das zum Teil Wunschdenken ist, ist mir bewusst, aber ein gesundes Maß an PvP Balancing, in einem Spiel dessen Fokus offensichtlich in qualitativ hochwertigem Raiding liegt, ist dennoch nicht zu viel verlangt.
    Das letzte DevSpeak Video zu den Raids weckt bei mir jedenfalls große Hoffnungen mal nicht einen Griff ins Klo beim MMO-Kauf zu machen, auch wenns mich teilweise an Danmaku erinnert.



    Für diejenigen, die es als Zeitvertreib neben WoW mal antesten wollen und Interesse an Raids haben, kann ich auf Wunsch mal bei meinem Gildenleiter nachfragen, ob wir auch mal Gäste zu den Raids mitnehmen wenn Equip und Skill stimmen.

    Darf man fragen welcher Gilde/Community du angehörst? Da es sich hier so abzeichnet, dass LoH in Wildstar nicht wirklich aktiv werden wird, bin ich derzeit täglich im offiziellen Wildstar Forum und Reddit am Gildenstöbern.


    Generell mal Fragen an alle, die es sich bereits gekauft haben oder es sich zum Release noch zulegen werden:
    Welcher Server?
    Welche Fraktion?
    (Welche Gilde?)


    Ich selbst bin in den genannten Punkten noch für alles offen, nur eins steht fest -> Esper, Healer

  • Darf man fragen welcher Gilde/Community du angehörst? Da es sich hier so abzeichnet, dass LoH in Wildstar nicht wirklich aktiv werden wird, bin ich derzeit täglich im offiziellen Wildstar Forum und Reddit am Gildenstöbern.


    Fleo Verum. www.fleoverum.de oder .com
    Ikthia
    Exiles (Steinmenschen, Hasies, Menschen, Untote).

    »Arguing on the internet is like running in the special olympics. Even if you win, you're still retarded.«