Beiträge von Tyara

    Danke, das hab ich gesehen (den zweiten Beitrag nicht weil ich schon so lange nicht mehr hier war und ins interne Forum nicht mehr rein kann). soweit ich das sehe gings hier um die beta, aber um keine definitive loh Geschichte in eso....
    hab mich aufgrund der beta entschieden wieder zu spielen, also vllt finden sich hier ja Leute :-)

    Hallo ihr lieben,
    ich war hier sehr lange nicht online, aber einige alte Hasen kennen mich vllt noch von früheren wow-raids :-) 
    wollte hier mal fragen ob wer von euch elder scrolls online spielen wird?
    wäre echt nett wieder unter loh banner zu spielen :-) 
    lg tya

    ich find dann bleibt denen wenigstens noch ein bißchen würde übrig - ich bin schon beim dritten mitten im film aus dem kino rausgegangen und hab mich geärgert dass ich überhaupt rein bin

    neuer woody allen: whatever works



    viel böser humor und viel böser humor, hab selten so gut gelacht bei einem film. die story ist gut umgesetzt und jegliche interpretation des films fällt vielschichtig aus. einziger kritikpunkt von mir: es werden teilweise zu viele klischees bedient was nicht hätte sein müssen - sie haben den film nicht besser sondern schlechter gemacht, leider. didaktisch is das nix und wenn schon klischee, dann bitte sauber und aufmachen und damit arbeiten. dies wurde hier verabsäumt.
    von den schauspielern hat vor allem larry david herausgestochen, und zurecht wie ich meine.
    naja, anschauen, anschauen! aber nicht zuviel erwarten in richtung kritik oder bearbeitung der klischees - vor lauter kritik in dem film ist wohl die kritik hier ausgegangen ;)


    Fazit: Für Mädels der Zielgruppe wahrscheinlich der heilige Gral, für männliche Zwangsopfer keine direkte Folter, aber man muss schon viel....sehr viel Kitsch aushalten können. Mehr als in Teil 1 imho.


    darf ich sagen selber schuld wenn du mit "mädels der zielgruppe" 16jährig [zusatz: die sowas kreeiiiisch ach wie toll finden] ins kino gehst? :p

    Achso nun versteh ich die Aufgabenstellung. Naja ich denke einfach nach Ausschlussverfahren. Wie Bomba schon sagt: Wenn der ganz hinten vor sich 2 Weiße sieht, weiß er, dass er Blau ist.
    Also im einfachsten Fall:
    BLAU - WEISS - WEISS
    Wenn dies nicht der Fall ist und der 3te sich nicht sicher sein kann (was er selber ist), weil einer von den beiden Vordermännern Blau ist (oder beide), dann kann aber der in der Mitte überlegen. Denn er weiß, ok der hinter mir antwortet nicht, also bin ich und der vor mir nicht gleich 2 Weiße. Dann kann der in der Mitte einfach nach vorn gucken und wenn, wenn der vor mir Weiß ist, muss er selber in der Mitte Blau sein. Wenn der vorne aber Blau ist, kann er selber entweder Weiß oder auch ebenfalls Blau sein und kann somit nicht antworten. Wenn aber der in der Mitte dann auch nicht antwortet, weiß der vorne ganz sicher, dass er selber Blau ist. -> Der vorne kann antworten und kombinieren, je nachdem ob seine anderen Leute antworten oder nicht (wenn sie sich sicher sind).


    Das setzt natürlich voraus, dass alle 3 wissen was sie tun und nicht dumm raten.


    richtig :)


    jeder mann wird an einen anderen marterpfahl gebunden und welche farbe sieht er nicht. die pfähle werden hintereinander aufgestellt, sodass der mann ganz vorne nichts sieht, der dahinter nur den ersten und der letzte seine beiden vordermänner.
    es darf nur der eine antwort sagen, der ganz sicher weiß an welcher farbe er angebunden ist, sonst riskiert er bei falscher antwort das todesurteil.
    aber ja, wenn die antwort richtig ist, dann sind alle frei.
    beantwortet das in etwa deine frage?


    ein tip: bombadil hat den richtigen gedankenansatz, aber man muss es weiter durchdenken.


    siam: das philosophische problem geht dabei in etwa so (ich versuchs einfach zu sagen): wenn ich nicht weiß wer ich bin in unserem system und du nicht weißt wer du bist, wie kann ich dennoch rausfinden wer ich bin anhand deines nichtwissens.

    ein nettes mathematisches problem aus der spieltheorie:


    kommen 3 weiße männer in ein indianercamp und werden gefangen genommen. der stamm hat 2 weiße und 3 blaue marterpfähle. die männer werden jeweils an irgend einen marterpfahl gebunden und hintereinander aufgestellt. das bewirkt, dass man a) nur seinen vordermann/männer sehen kann und b) nicht seinen eigenen marterpfahl sieht.
    der häuptling würde alle männer frei lassen, wenn nur einer davon sagen kann, an welchem pfahl er festgebunden ist. die männer dürfen natürlich nicht miteinander reden, sondern nur sagen wenn einer die lösung hat.
    raten oder wahrscheinlichkeiten gelten nicht!


    also: wie könnte man dieses problem lösen - wer von den drei männern könnte wissen an welcher farbe er angebunden ist? bitte um eine herleitung ;)


    und pfui demjenigen der das schon kennt und die lösung verrät oder schummelt :p