Beiträge von Knives

    Heute 3 Stunden durch die erste Stadt gelaufen und Quests ala "sammle 8 Pflanzen" und "verhaue die drei Kriecher da hinten" gemacht. Bewaffnet bin ich immer noch mit einem Rohrstock. Definitiv Gothic.


    ABER: Die Grafik und das Interface sind eine Frechheit. Man kann hier gerne auf das kleine Budget verweisen aber das sieht einfach schlecht aus über weite Strecken. Wirklich schlecht. Ein Wunder, dass Melian das freiwillig spielt.

    Weil wirs im WhatsApp hatten:

    Die neue Star Trek Serie ist hart zwiegespalten. Wenn man es als Star Trek anschaut, ist es ziemlicher Rotz, weil es null damit zu tun hat.

    Wenn man aber einfach nur ein "Discovery" draus macht und den Teil davor weglässt, taugt mir die Serie bisher richtig! Ersten beiden Folgen waren etwas lahm, aber jetzt mit der Dritten wirds echt geil.

    Wäre cool gewesen, wenn man es halt einfach anders genannt hätte, weil ich nach wie vor gern eine neue "echte" Star Trek Serie a la TNG/VOY hätte. Aber gut - von dem Gedanken muss ich mich wohl verabschieden.

    So oder so meine klare Empfehlung für ST Discovery!

    Und so gut die dritte Folge war, so schwach war schon wieder die vierte.


    Ich hatte die Hoffnung die lassen noch viel mehr von dem alten Star Trek Scheiss weg und orientieren sich mehr an the Expanse. Warum sieht das Raumschiff eigentlich so unfassbar eckig aus? Und musste man wirklich Phaser und Tricorder übernehmen? Kann man da nicht einfach mal nen harten Schnitt machen und sich überlegen was SciFi aus heutiger Sicht bedeutet? Definitiv keine Wasserpistolen oder Motorola Razr. Man hat ja auch einfach die "Star Trek Physik" über den Haufen geworfen, komplett ohne Not. Was soll denn dieser bescheuerte "Sporenantrieb"?

    Mittlerweile ist auch das dritte große DLC von Stellaris erschiedenen: Synthetic Dawn. Größte Änderungen: Man kann jetzt von Anfang an Maschinenvölker spielen, es gibt eine neue Endgame-Crisis (natürlich ein Maschinenvolk was alles ausrotten möchte) und Robo Pops wurden überarbeitet und sind nun individualisierbar.


    Was mich etwas stört: Wenigstens die Assimilator Spezialisierung der Robos fühlt sich unfertig an (man hat einfach keine Vorteile durch das assimilieren von anderen, organischen Völkern und würde sie besser purgen), die Robo only Ascension perks sind irgendwie schwach und allgemein hätte dem DLC eine öffentliche Beta Phase mal gut getan. Wenigstens kann man bei Paradox sicher sein, dass davon vieles gefixt wird.

    Wer nochmal VIELE Stunden in einem rundenbasierten Rollenspiel verbringen will, sollte sich mal Divinity: Original Sin 2 angucken. Habe das jetzt mit David 40 Stunden die letzte Woche gespielt und wir sind beide sehr angetan. Lernkurve am Anfang etwas hart, danach wechselt es sich ein bisschen ab aus mal paar Gegner steamrollen, nur um wieder gegen eine Wand zu fahren.


    Oh und es gibt viele Steam Achievements.

    passwords.google.com ist dir bekannt, ja? Da speichert Chrome seine. Muss man zwar sein Google Benutzer-Passwort eingeben aber das ist ja auch nichts anders als das Master-PW von Firefox (was beim einrichten soweit ich mich erinnern kann wirklich abgefragt wird).


    Was Krang zum Thema Sicherheitsdrill schreibt, kann ich bestätigen. Wir hatten vor kurzem Datenschutz-Audit und durften danach alle hoch und runter neue Schulungen machen. Nicht gelockte PCs und Laptops sind todsünde und für Festplattenverschlüsselungen, deren Passwort irgendwo notiert ist, gibt es direkt Freifahrtsschein in den inneren Kreis der IT Hölle.

    Ohne das jetzt zu sehr zu verteidigen: Es gab dafür auch mehr als genug kostenlosen Zusatz-Content. Tatsächlich sogar zu viel, mittlerweile wirkt die Spielwelt extrem überladen mit Dino-Diversität

    Vor ziemlich genau zwei Wochen hat das Spiel 13 Euro gekostet.


    Es könnte aber das erste Spiel sein was von Early Access zu Release übergeht, oder?