Beiträge von Ascanius

    Sicher, Bayern war heut sicherlich nicht das Gelbe vom Ei. Ist immer eine müßige Diskussion ob Mannschaft x jetzt so schlecht, oder Mannschaft y jetzt so gut war.


    Aber man hat imo heute schon gesehen wie man gegen Bayern spielen muss: Starkes Pressing in der eigenen Hälfte (nicht zu früh) und anschließend schnelle Konter. Klingt sehr einfach, ja, aber Wolfsburg hat das eben extrem gut gemacht heute.


    Was für die spielerische Qualität der Mannschaft spricht ist, dass sie es geschafft habe nsich dem Pressing der Bayern zu entiehen und eben nach überwinden der ersten Pressingreihe der Bayern selber zu kombinieren - und dann standen die halt ziemlich blank mit ihren weit aufgreückten AV und IV. Das war ganz ganz stark vom VFL und schafft atm kaum eine Mannschaft.


    @Nondil
    Ja, der Kader hat noch seine Lücken, aber wie ich bereits sagte: Schließt man eben diese Lücken und verstärkt sich in der Breite, ist das schon extrem stark. Übrigens war Caliguri heute extrem stark, Hunt kam erst zum Ende der Partie und spielte bisher quasi kaum eine Rolle.


    Um die Spieler zu halten hatte man schon immer das Argument Geld. Jetzt kommt die sportliche Perspektive mit (aller Voraussicht nach) CL und Top-4 in GER dazu. Sicher, wenn eine de Bruyne so weiter macht ist es gut möglich das der 2016 schon bei Real/Barca/Bayern/United spielt. Trotzdem sehe ich den VFL bei der derzeitigen sportlichen Leitung + den finanziellen Mitteln schon sehr sehr stark in den nächsten Jahren.

    Endlich wieder Bundesliga und dann so ein Auftakt! Geil!


    Was für ein Riesen-Spiel vom VFL, was für ein Riesen-Spiel von de Bruyne, ohne die Leistung der anderen 10 Wölfe schmälern zu wollen. So sieht mal ein Rückrundenauftakt aus - das macht Laune auf Mehr.


    Mal eine Kurzeinschätzung:
    Erstmal zur Frage: Bayern so schwach oder Wolfsburg so stark? Tendiere da zum Zweiteren. Der VFL war perfekt eingestellt. Aggresives Pressing - allerdings nicht ab dem gegnerischen 16er, sondern erst knapp hinter der Mittellinie. Dann blitzschnell und spielerisch hochwertig nach vorne. Lob an Hecking und die Mannschaft.


    Jetzt kann man sich natürlich hinstellen und Wolfsburg verteufeln ob des bösen Konzerns der dahinter steht und Geld reinpumpt. Muss man aber nicht. Die Entwicklung geht doch klar in Richtung Fremdfinanzierung: Die einen haben ihren Scheich/Mäzen die anderen Konzerne im Rücken und wieder andere lassen Konzerne und ihre Mittel in den Verein einsteigen. Da brauchen wir als "echter Verein" auch nicht immer mit dem moralischen Zeigefinger da stehen.


    Für mich zählt: In Wolfsburg wird seit Hecking/Allofs einfach gut gearbeitet. Eine klare Spielidee und geschicktes Handeln auf dem Transfermarkt sowie in der Personalpolitik. Das hat alles Hand und Fuß. Und diejenigen die sagen: WTF?! 30 Mio. für Schürrle?! Die werden sich auch noch wundern. Im Sommer noch ein TOP-Stürmer, jemand fürs ZM und etwas mehr Kaderbreite und Wolfsburg hängt uns (BvB) meilenweit ab.


    Gratulation an Wolfsburg. Großes Spiel!