Die besten Serien aller Zeiten!

  • Weil wirs im WhatsApp hatten:

    Die neue Star Trek Serie ist hart zwiegespalten. Wenn man es als Star Trek anschaut, ist es ziemlicher Rotz, weil es null damit zu tun hat.

    Wenn man aber einfach nur ein "Discovery" draus macht und den Teil davor weglässt, taugt mir die Serie bisher richtig! Ersten beiden Folgen waren etwas lahm, aber jetzt mit der Dritten wirds echt geil.

    Wäre cool gewesen, wenn man es halt einfach anders genannt hätte, weil ich nach wie vor gern eine neue "echte" Star Trek Serie a la TNG/VOY hätte. Aber gut - von dem Gedanken muss ich mich wohl verabschieden.

    So oder so meine klare Empfehlung für ST Discovery!

    Und so gut die dritte Folge war, so schwach war schon wieder die vierte.


    Ich hatte die Hoffnung die lassen noch viel mehr von dem alten Star Trek Scheiss weg und orientieren sich mehr an the Expanse. Warum sieht das Raumschiff eigentlich so unfassbar eckig aus? Und musste man wirklich Phaser und Tricorder übernehmen? Kann man da nicht einfach mal nen harten Schnitt machen und sich überlegen was SciFi aus heutiger Sicht bedeutet? Definitiv keine Wasserpistolen oder Motorola Razr. Man hat ja auch einfach die "Star Trek Physik" über den Haufen geworfen, komplett ohne Not. Was soll denn dieser bescheuerte "Sporenantrieb"?

  • Kurzer Abriss zu dem ganzen Serienkram der letzten Monate:


    Star Trek: Wurde im Mittelteil deutlich besser, Finale vielleicht etwas lahm.

    Travelers: Gerade zweite Staffel rausgekommen. Vom Prinzip her gute Idee, allerdings oft fragwürdig umgesetzt. Schlechtes Finale

    Luther: Staffel 1-3 gut, vierte war so naja.

    Brooklyn Nine-Nine: Ersten zwei Staffeln sind gut, danach wird es etwas schlechter. Hat aber immer wieder gute Momente

    The Punisher: Oh yeah. Erste Folge bis ungefähr zur Hälfte relativ unspektakulär, danach bis zum Staffelende durchgehend Action.

    Mindhunter: Ist gut, sollte man sich ansehen.

    The Sinner: Wie Mindhunter. Man weiß bis zur letzten oder vorletzten Folge wirklich nicht was eigentlich passiert ist

    Altered Carbon: Neben The Expanse wohl die beste SciFi Serie. Ist von Stil und Setting her auch ähnlich. Ganz unbedingt anschauen

    The Grand Tour: Passt nicht wirklich in den Thread aber es ist trotzdem lohnenswert. Staffel 1 etwas besser als Staffel 2.

    Elementary: Ich mag Sherlock Holmes, egal in welcher Ausführung. Hier eben mit amerikanischem Setting. Durchaus sehenswert.

    The Defenders: Muss nicht sein. Fand Luke Cage und the iron fist nicht gut, hatte aber dank jessica jones und daredevil noch die hoffnung, dass es gut wird.

    Arrow: Wird wohl von Staffel zu Staffel langweiliger / bescheuerter. Sollte man wohl irgendwann einfach aufhören zu gucken.

  • Altered Carbon: Neben The Expanse wohl die beste SciFi Serie. Ist von Stil und Setting her auch ähnlich. Ganz unbedingt anschauen

    The Grand Tour: Passt nicht wirklich in den Thread aber es ist trotzdem lohnenswert. Staffel 1 etwas besser als Staffel 2.

    Elementary: Ich mag Sherlock Holmes, egal in welcher Ausführung. Hier eben mit amerikanischem Setting. Durchaus sehenswert.

    Altered Carbon fehlen mir noch die letzten zwei Folgen. Geile Optik. Und coole Seite. Aber man muss echt sein Hirn ausschalten. Da sind schon einige dicke Logikfehler drin. Freundin und ich dann da immer wieder davor und mussten ziemlich den Kopf schütteln.

    Fängt an mit der Prämisse der ganzen Serie an. Die Tatsache, dass ein Computerchip den jeder Mensch geschenkt bekommt unbezahlbar teuer ist, aber Körper kein Problem sind. Deren Herkunft aber total im Dunkeln bleibt. Klonen ist nämlich auch wieder mega teuer. Wtf...

    Egal. Hirn aus, dann ist es geil.


    Elementary mag ich auch. Fand zwar S1 und 2 besser, aber irgendwie schau ich es immer noch gern. Inzwischen sogar lieber als die BBC Version. Die ist inzwischen ziemlich im Quatsch gelandet, finde ich.


    Grand Tour fand ich genau anders rum. S1 < S2

  • Wem glaub ich jetzt bei Grand Tour? Season 1 hat mich sehr enttäuscht und hat nichtmal als Berieselung bei der Hausarbeit getaugt :/


    Punisher hab ich ich angefangen, aber diese ganze Flugzeugszene in der ersten Folge war sowas von bescheuert, da musste ich echt ausmachen.


    Mindhunter kann ich mich anschließen, tolle Serie.


    Auf Netflix gibts im Moment American Crime History: The People vs. OJ. Kann man gucken, wenn man wie ich es nur am Rande mitbekommen hatte und OJ eigentlich nur aus Naked Gun kennt.

  • Hab neulich die Serie 4 Blocks angesehen.

    Mit Qualitätsmusik ala Eomir. Habibi

    Wurde mir angepriesen und war dann garnicht mal so schlimm - wenn man die ersten Minuten und den Vorspann(Musik) übersteht "Hier wird mehr gebased als bei E-Plus". Sind nur 6 Folgen


  • Syfy so. The Expanse wird gecancelt.

    Alle Fans "noooooooo! Plz not!"

    Alle traurig.

    Dann kommt Jeff Bezos und meint, dass er das auch geil findet er will weiterschauen. Amazon kauft die Serie und macht weiter.


    Life goals. So viel Geld haben, dass man abgebrochene Serien, die man mag einfach kaufen und fortsetzen kann.

    Hätte mal einer bei Firefly machen sollen...