Neuer PC - Taugt die Konfig?

  • Mein alter Prozessor kam vor ca. 10 Jahren auf den Markt - von daher ist das mit der M.2 total subjektiv und kann auch daher kommen das der Rest vom System nun einen riesigen Sprung gemacht hat. Die "alte" SSD war jetzt ca. 1 Jahr alt - war aber halt über Sata angebunden das auf dem ca. 10 Jahre altem Mainboard vorhanden war.

  • Andererseits war mein PC in den letzten 2 Monaten wahrscheinlich nicht mal 6 Stunden an. Lohnt dann irgendwie auch nur bedingt.

    filthy casual


    Mal vom enormen Stromverbrauch der alten CPUs abgesehen (100 Watt vs 10-15 atm?), wie viel mehr kann denn ein moderner Prozessor vs einen der ältesten Generation in Sachen gaming? Q6600 gabs da doch mal als irgendwer mir noch den E8400 Wolfdale Dualcore empfohlen hatte. ~ Vorausgesetzt es bremst nicht aus wie in BoPs Falle...

    Dieser Beitrag wurde optimiert für Internet Explorer 5.x und Opera 6.x bei einer Auflösung von 1024 x 768.

  • filthy casual


    Mal vom enormen Stromverbrauch der alten CPUs abgesehen (100 Watt vs 10-15 atm?), wie viel mehr kann denn ein moderner Prozessor vs einen der ältesten Generation in Sachen gaming? Q6600 gabs da doch mal als irgendwer mir noch den E8400 Wolfdale Dualcore empfohlen hatte. ~ Vorausgesetzt es bremst nicht aus wie in BoPs Falle...

    15W TDP gibts bei den U-Modellen für Laptops, 45W bei den HQ-Modellen für Performance-Laptops. 65W bzw 95W TDP sind heute auch gängig für Desktop-CPUs (egal ob Intel oder AMD). Natürlich schwankt der tatsächliche Verbrauch (Triggerwort für Messer, ab in den Safespace) zwischen "fast nix" im Idle und "sogar mehr" bei Vollgas. Der Vollständigkeit halber, fürs Protokoll


    Aktuell sind uralt-CPUs (Sandy Bridge = i7 2500 oder sogar dein Quad-Abakus) schon ne spürbare Handbremse in allen Bereichen, aber die sind nun auch schon 7-10 Jahre alt. Richtig ist aber, dass man wohl nicht alle zwei Jahre schon die CPU tauschen muss, sondern sich eher mal bisschen Zeit lassen kann, bis man tatsächlich mal was merken würde.

  • Über so eine Headline bin ich auch mal vor längerem gestolpert, hatte nur den Artikel nicht mehr wieder gefunden - daher auch mein Post. Wobei aus den gamestar Kommentaren auch gut heraus zu lesen ist das es natürlich Spiele gibt, die da deutlich eher für den neuen CPU sprechen würden und diese wohl nicht standardmäßig im Testpool vertreten sind.


    Bin in meiner Otherworld wohl gehörig in Sachen idle-Energieaufnahme und Fertigungssgrößen durcheinander gekommen, bzw. liebäugele ich zuletzt eh nur mit einem neuen Laptop (immerhin samt egpu Anschluss Option - auch wenn diese dann wahrscheinlich am Ende so viel kosten würde wie ein mittelprächtiger Desktop). Also bleibe ich erst mal bei casualstone ~

    Dieser Beitrag wurde optimiert für Internet Explorer 5.x und Opera 6.x bei einer Auflösung von 1024 x 768.

  • Jemand Interesse an einer Razer Naga Trinity und nem Razer Firefly (Hard)?


    https://www.amazon.de/Razer-Fi…fessionelle/dp/B00Y236THY

    https://www.amazon.de/Razer-MM…rammierbare/dp/B077KJKMYD


    Hab mir beides vor 2 oder 3 Monaten gekauft. Getestet und ich komm nicht damit klar.

    Das ganze Handling von Razer Mäusen liegt mir einfach nicht - mal ganz abgesehen davon, dass ich die Software auch nicht mag.


    Hab mir am Primeday ne Logitech Proteus Spectrum (oder so ähnlich) gekauft und hatte einfach ab dem ersten Moment das "home sweet home" gefühl, endlich wieder ne Logitech Maus zu benutzen.


    Sowohl Pad als auch Maus schauen quasi aus wie neu. Hab glaub ich auch noch die komplette Originalverpackung. Müsste ich mal schauen.

    Maus kostet neu 90€. Für 45€ it is yours.

    Pad kostet 60€. Für 30€ it is yours.

    Beides zusammen auch gern für 70€.