Beiträge von BoP

    Mein alter Prozessor kam vor ca. 10 Jahren auf den Markt - von daher ist das mit der M.2 total subjektiv und kann auch daher kommen das der Rest vom System nun einen riesigen Sprung gemacht hat. Die "alte" SSD war jetzt ca. 1 Jahr alt - war aber halt über Sata angebunden das auf dem ca. 10 Jahre altem Mainboard vorhanden war.

    Zur Info: Teile seit ein paar Tagen in betrieb und total zufrieden.
    Offensichtlich hat mein alter Prozessor meine Graka (R380) total ausgebremst. Hätte auch nicht gedacht das die M.2 SSD nochmal so nen Boost gibt, kommt mir vor wie der Sprung von normaler Festplatte auf SSD damals

    Ich hab jetzt dann doch CL15 3200er von G.Skill genommen für 10€ mehr. Das was ich so auf die schnelle darüber gefunden habe hat nichts dagegen gesprochen GSkill zu nehmen. No risk no fun :]


    Danke für den Hinweis. Von Corsair gibt es 3200er mit schlechteren timings - da hab ich im Hinterkopf das das schlechter ist und bei G.Skill steht nix von "LPX". Keine Ahnung was das nun wieder ist oder ob man das braucht. Wurde zumindest in dem GamestarBuild benutzt. Dazu weiß ich nicht ob G.Skill taugt. Scheint irgendwie generell günstiger als Corsair zu sein.


    Mal abgesehen vom Speicher bin ich dann aber soweit fertig zum bestellen. Im Zweifel nehme ich dann vermutlich die CL15 3000er statt 3200er G.Skill oder CL16

    Ich hab bisher keinen neuen PC gekaufen. Mein alter PC hat dann komischer weise noch bis heute durchgehalten und tut es noch immer.


    Plan wäre jetzt erstmal Mainboard , Speicher und CPU zu ersetzen (evtl noch eine neue SSD) und dann irgenwann eine 1080 oder 1180 dazu.


    Weil ich keine Ahnung mehr habe musste ich mich dabei voll auf die Empfehlung von Gamestar halten:


    https://www.alternate.de/html/…48dc119df3f3bf480021baa95


    Spricht da was gegen ?


    pasted-from-clipboard.png

    Mein Account wurde heute für die Beta freigeschaltet, vermutlich Restewelle. Ich installiere mal den Client und gucke mir das ein bisschen an.

    Mir geht es ähnlich. Prinzipiell bin ich an dem Spiel interessiert aber kaufen wollte ich das nach den durchwachsenen berichten noch nicht.

    Hab neulich die Serie 4 Blocks angesehen.

    Mit Qualitätsmusik ala Eomir. Habibi

    Wurde mir angepriesen und war dann garnicht mal so schlimm - wenn man die ersten Minuten und den Vorspann(Musik) übersteht "Hier wird mehr gebased als bei E-Plus". Sind nur 6 Folgen


    Die Firma für die ich arbeite hat finnische Wurzeln (bin ja auch elektro Ing.) 40h Woche in Deutschland, 42,5h in der Schweiz und 38h in Finnland, das sind die standard Zeiten. Es ist aber auch möglich weniger Zeit zu arbeiten also z.b. nur 80% mit entsprechenden Gehaltsabzügen.

    Ich würde sagen wir haben 100% eigenverantwortliche Arbeitszeiten, können anfangen wenn ihr wollen und auch einfach mal mittags in zur Kita/Friseur fahren oder Feierabend machen. Homeoffice ist jederzeit möglich und man wird auch nicht komisch angeguckt wenn man mal ne ganze Woche daheim bleibt weil das Kind Grippe hat. Kommt vor das wir uns extra fürs Büro verabreden "wenn du kommst komme ich auch". Hat ja auch Vorteile seine Kollegen zu sehen.

    Es kommt vor das die 40h Woche deutlich überschritten wird, dass hat dann aber einen Grund (Kollege krank, Ende des Jahres Stress, Geschäftsreise), das fühlt sich dabei freiwillig an. Die Zeit kann man dann einfach abfeiern, Überstunden gibt es nicht - nur gute Leute in der Firma, es gibt kein Anlass ein "ich nem nächste Woche 2 Tage Ausgleich" zu hinterfragen. Bekommt ein Kollege mit das man zuviel Zeit arbeitet bekommt man verständnisvoll und scherzhaft geschimpft, wenn das aber zu häufig hintereinander passiert dann wird geguckt wie man die überlast reduzieren kann - nach den Motto zuviel Arbeit macht krank und wir wollen nicht das die Leute krank werden. Motivation ist u.a. Gewinn-und Umsatzbeteiligung.


    Meine Freundin arbeitet in einer Bank. Da gönnen sie sich die Butter nicht auf dem Brot und auch sonst ist es genau das Gegenteil von meiner Firma.

    Das ist doch der Typ von Walking Dead. Ich fand es schon bei L.A. Noire bescheuert das die Spielfiguren wie Schauspieler aussehen.