Beiträge von Melian

    Irgendwie waren die Prequests doch ganz nett...

    Nur wenn man halt wen nachziehen wollte war es mies.

    Und halt für Casuals sehr unfreundlich... aber damals gabs ja auch noch keinen Raidfinder.

    New World ist der nächste #wowkiller!

    Und gerade n halbes Jahr verschoben worden. Sad.


    Aber ne Gilde kannst ja vielleicht mit D4 wieder machen. Das hat ja scheinbar erhebliche MMO Elemente. Was ich auch toll finde.

    Und ich denk mir kurz Shadowpriest könnte wieder cool werden.

    Aber nein. Sie bringen Surrender to Madness in der Legion Version wieder.

    Shadow class fantasy ist einfach tot, seit Ende Cata.

    Das stimmt. Ich hatte das natürlich erst deutlich später. Kann sein, dass es da sogar schon Naxx gab.

    Aber bei meiner Gümmeltruppe weiß ich nicht, ob das so den riesen Unterschied gemacht hat...

    Das liegt aber primär daran, dass alle inkompetent waren. Wie Messer schon sagte. T-Sets tragen, keine Ahnung von Mechaniken haben und wild auf unfassbar unsinnige Tasten drücken. Sieht man ja gerade, dass es offensichtlich super easy ohne das ganze Gear gewesen wäre.

    Insofern waren es eigentlich keine anderen Zeiten, sondern nur andere Leute (im Kopf) :P

    Nachdem Melian im Inventar das Szepter liegen hat und ich bis mitte BC in der hinterletzten Casualtruppe war, die zum Ende von Classic gerade mal in Naxx 0 Bosse und in AQ Huhuran down hatte, kann das mit dem Timed in BWL nicht so schwer gewesen sein...

    Keine Ahnung. Ich bin Urcasual. Ich spiele WoW ohne jeden Multiplayer Content (bis auf vielleicht mal 1-2 Random Dungeons und Battlegrounds die Woche). Wenn das Ding Spaß macht, reicht das ja schon :P


    Gibt auf Gamestar Plus auch gerade eine riesen Reportage zu dem Spiel.

    Die ist aber echt so riesig, dass es für mich tl;dr ist.

    Man könnte den Eindruck gewinnen, dass es auch nicht mehr als 4 Klassen gibt...


    Nach Sodie s Logs auch festzustellen, dass es Cremas trupp wenigstens noch unter die Top 30 geschafft hat.

    40 Dummköpfe, von denen im Schnitt 15 AFK sind, ohne Buffs und mit wildesten Specs und Klassen, gekleidet im feinsten T0- und T1-Zwirn vs. 40 Leute, die seit 15 Jahren die Taktik kennen, schlimmer gedoped sind als russische Olympioniken es jemals waren, mit seit 6 Monaten optimierten Gear. Was genau war da interessant bzw. nicht vorhersehbar?

    true


    erst recht wenn man gesehen hat, wie raggi überfahren wurde, ohne dass überhaupt alle 60 waren.


    das wird halt nicht anders ausschauen, wenn aq40 und naxx raus kommen.

    I need diz!


    Hab auf Youtube schon gelernt, wie ich eine Boeing 737 lande. Die Welt ist wieder ein Stück sicherer geworden.

    Ich hatte mal so eine paar Wochen Phase, wo ich total begeistert von so max reality Flugsimulationsstreamern auf Twitch war.

    Mega faszinierend.

    Da sind einige dabei, die würden glaube ich einfach wirklich eine 737 ohne größere Probleme landen können.

    Das hab ich mir heute auch angeschaut.

    Das ist echt krass.


    Ich spiel ja eigentlich keine Flugsimulationen, aber da habe ich mir definitiv vorgenommen, seit... wahrscheinlich MS Flight Simulator 1998 ... wieder eine anzuschauen.


    Meeeegaaaa :D

    Fand Witcher auch überraschend cool.

    Die professionellen Kritiken machen es ja richtig runter, aber so seh ich das gar nicht.

    Mag natürlich sein, dass man da etwas eine rosarote Brille auf hat und man muss auch sagen, dass es wenn man wirklich null Plan von der Story hat, schon etwas wirr wirken kann.

    Grade die Tatsache, dass es da verschiedene Zeitlinien gibt, wird halt mit keinem Wort erwähnt und wird - wenn einem das nicht klar ist, weil man die Geschichte halt schon halbwegs kennt - auch erst im letzten Drittel offensichtlich, denke ich.

    Habe meiner Freundin schon immer wieder sagen müssen, warum da jetzt irgendwie gerade dieses und jenes passiert, weil das halt aus der Serie nicht unbedingt ersichtlich war.


    Wenn ich mir meinen nicht-fantasy-affinen Freundeskreis anschaue, der keines der Spiele gespielt hat und auch noch nicht wirklich was vom Witcher gehört hat, glaube ich, dass die das nicht gut finden würden. Obwohl fast alle Game of Thrones ziemlich mochten.

    Aber GoT ist halt auch VIEL weniger Fantasy als einfach "Mittelalter" - vor allem am Anfang.


    Henry Cavil macht das gut. Er hat zwar irgendwie schon verdammt oft diesen einen "dreh den kopf nach unten und zur seite weg und blicke resigniert" Move eingebaut, so dass das fast schon mehr ein running Gag ist, aber insgesamt konnte ich mich nach 2-3 Folgen sehr gut damit anfreunden.

    Yennefer finde ich etwas zu jung. Ist halt nur irgendwie schwierig die Rolle einer reifen Magierin, die reichlich Lebenserfahrung und eine gefestigte Persönlichkeit hat, von einer 20 jährigen zu akzeptieren. Aber das scheint wohl eher zu ihrer Beschreibung den Büchern zu passen. Kann ich mit leben.


    Am Ende der Serie waren wir jedenfalls beide sehr enttäuscht, dass es aus ist und vermutlich über ein Jahr bis zur nächsten Staffel dauern wird...


    in diesem Sinne: Toss a coin to your witcher!


    --


    The Expanse Staffel 4 hat mich eeeetwas enttäsucht zurückgelassen. Habe das hart gebinged, weil ich die Serie echt liebe.

    Aber irgendwie hat es sich dann am Ende doch so angefühlt als hätte man irgendwie eine klassische Zwischenstaffel gesehen, bei der nicht wirklich was passiert ist, sondern nur etwas für die kommenden Staffeln aufgebaut wird.

    Ein wenig wie Staffel 5 bei GoT.


    Bin aber gespannt, was sich da dann bei der nächsten zeigen wird. Dass es die geben wird ist ja schon confirmed.